Mehrbedarf bei Homeschooling: Jobcenter stellt Antragsformulare bereit

„Eltern mit kleinen Einkommen können finanzielle Unterstützung für Laptops, Tablets und Zubehör erhalten, die ihre Kinder für den Fernunterricht in der Corona-Pandemie benötigen“ teilte das Bundesministerium für Familie vor einem Monat mit. Ausdrücklich hob es hervor: „Von der zusätzlichen Unterstützung profitieren nicht nur Schülerinnen und Schüler, die SGB II-Leistungen beziehen. Auch Kinder aus Familien, die zusätzliche Anschaffungskosten für digitale Endgeräte mit ihrem Einkommen nicht decken können, erhalten unter Weiterlesen

Gemeinsam gegen Corona-Verschwörungstheorien

„Liebe Neuköllnerinnen und Neuköllner, die Lage ist sehr ernst. Allein in Neukölln sind schon über 300 Menschen an Corona gestorben. Und es werden täglich mehr.“ Mit dieser alarmierenden Nachricht wandte sich Bürgermeister Martin Hikel am vergangenen Wochenende in einer neuen Videoreihe an die Einwohnerschaft des international gemischten Bezirkes. Im Mittelpunkt der fünf Aufklärungsvideos stehen authentische Stellungnahmen Neuköllner Weiterlesen

Weiterhin kostenlose Schnelltests für Angehörigenbesuche in Pflegeheimen

Für Angehörige, die ihre Verwandten in Pflegeheimen besuchen wollen, werden seit Mitte Januar am Corona-Abstrich-Zentrum (CAZ) auf dem Gelände Blaschkoallee 32 kostenlose Schnelltests durchgeführt. „Ich bin sehr dankbar, dass mein Gesundheitsamt das stemmen kann“, erklärte Gesundheitsstadtrat Falko Liecke kürzlich zum Angebot, das vormittags an allen Werktagen besteht. Es sei eine gute Nachricht für Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeheimen, für ihre Weiterlesen

Jazzfest Neukölln diesmal digital

Bunt und vielfältig präsentiert die Musikschule Neukölln auch in diesem Jahr wieder ihr Jazzfest. Doch anders als gewohnt können Sie alle zehn Auftritte diesmal kostenlos zuhause vor dem Bildschirm erleben. Formationen der Neuköllner Jazzdozentinnen und -dozenten unterhalten Sie im Wechsel mit Ensembles der studienvorbereitenden Ausbildung Jazz der Musikschule Paul Hindemith.

Mit Abstand und ohne Publikum standen dafür die Jazzmusiker Weiterlesen

Neukölln hat viel zu hohe Fallzahlen, ist aber längst kein Corona-Hotspot mehr

„Wir haben vor allem noch keine Entlastung in den Krankenhäusern. Die Situation in der Intensivpflege ist extrem angespannt. Es liegen noch einmal drei wirklich harte Wochen vor uns. Das muss man in aller Deutlichkeit sagen.“ Eindringlich appellierte der Regierende Bürgermeister Michael Müller am Mittwoch auf einer Pressekonferenz an die Vernunft aller Berliner und forderte sie auf, alles zu tun, um direkte persönliche Kontakte möglichst zu vermeiden und die Regeln des Lockdowns ernstzunehmen. Mit Blick auf die Zeit seit März Weiterlesen

Neukölln zwischen Armutsbeauftragtem und Zirkus-Schule: Auch ohne Corona wäre 2020 ein aufregendes Jahr gewesen

„Seit dem Zweiten Weltkrieg gab es keine Herausforderung an unser Land mehr, bei der es so sehr auf unser gemeinsames solidarisches Handeln ankommt“, urteilte Bundeskanzlerin Angela Merkel zu Beginn der Corona-Krise und spätestens mit dieser Fernsehansprache im März wurde klar, was das beherrschende Thema aller Rückblicke auf das Jahr 2020 sein würde. Auch die Berichterstattung im Facetten-Magazin Neukölln ist eigentlich fast täglich – direkt oder zumindest indirekt – von der „neuen Normalität“ und ihren Maßnahmen zum Schutz vor SARS-CoV-2-Infektionen beherrscht worden. Weiterlesen

Dank an das Personal des Neuköllner Krankenhauses für seinen aufreibenden und gefährlichen Einsatz

Über 1.100 Menschen sind in Berlin seit Ausbruch der Corona Pandemie mit einer Covid-Infektion verstorben. Allein in Neukölln sind bis heute mehr als 160 Todesfälle zu beklagen.

Am 17. Dezember musste der kommunale Klinikkonzern Vivantes mitteilen, dass ein Mitarbeiter der Rettungsstelle des Krankenhauses Neukölln eine Covid-Infektion nicht überlebte. „Einmal mehr wurde auf tragische Weiterlesen

Zeichnen im realen und virtuellen Raum

„Wir zeichnen einen Comic in Leichter Sprache“ hieß eine sechsteilige Workshop-Reihe, die die Neuköllner Helene-Nathan-Bibliothek kürzlich anbot. Die Comic-Künstlerinnen Elke Renate Steiner und Lilli Loge unterstützten Menschen mit und ohne Lese-Schreib-Beeinträchtigung zum zweiten Mal dabei, neue zeichnerische Ausdrucksmöglichkeit zu finden. Die erste Workshop-Reihe fand im Sommer 2019 statt. Elke Renate Steiner (r.) ist Comiczeichnerin, Live-Zeichnerin und Illustratorin. Lilli Loge veröffentlicht Comics im Selbstverlag und Weiterlesen

Digitaler Adventskalender voller Neuköllner Institutionen

Seit dem 1. Dezember bis Heiligabend stellt das Bezirksamt jeden Tag auf seiner Homepage verdiente Neuköllner Initiativen und Gewerbetreibende vor, die das Gesicht des Bezirkes prägen. „In diesem verrückten Jahr will ich zum Jahresabschluss ein paar Menschen und Orte zeigen, die für Solidarität und für Kiezkultur stehen. Die Mut machen und die dabei helfen, dass wir gemeinsam durch die Krise kommen“, erklärte Bezirksbürgermeister Martin Hikel, Weiterlesen

Neuköllner Stadttbibliothek präsentiert Autoren-Lesungen online

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen: Seit gestern präsentiert die Stadtbibliothek Neukölln mitten in der Pandemie gleich zwei unterschiedliche Video-Formate als vorläufigen Ersatz für die „gute alte“ Autorenlesung. Zum einen kann bis 17. Dezember rund um die Uhr ein Video mit einer 50-minütigen Lesung über die Webseite der Bibliothek aufgerufen werden. Zum anderen wird es am Weiterlesen

#bisaufweiteres: Kunstverein macht Schaufenster zum Ausstellungsort

Mit einer Reihe von Solo-Schaufensterausstellungen antwortet der Kunstverein Neukölln auf die notwendig gewordene, erneute Schließung der Berliner Kunsträume. „Geplante Ausstellungen wurden auf unbestimmte Zeit verschoben, eine verlässliche Planung erscheint vorerst nicht möglich zu sein. Aus diesem Grund führen wir ein für uns neues Format ein“, teilten die Galeristen aus der Mainzer Straße kürzlich mit und kündigten an: „Den Auftakt zur neuen Ausstellungsreihe #bisaufweiteres macht Irene Anton mit ihrer bereits 2010 Weiterlesen

Mobile Luftreiniger für Neuköllner Klassen gefordert

In Kooperation mit dem Gesundheitsamt Neukölln und der Regionalen Schulaufsicht Neukölln gibt Schulstadträtin Karin Korte regelmäßig einen Überblick über die aktuelle Corona-Situation in den allgemeinbildenden Schulen des Bezirk: Am verganenen Freitagnachmittag wurden 132 positiv getestete Schülerinnen und Schüler sowie 56 positiv getestete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Schulpersonal gemeldet. Rund Weiterlesen

„Bereits jetzt liegen uns schon wieder 80 Bedarfsanmeldungen aus den Schulen vor“

Dank einer Spendenaktion, zu der im April der Bezirkselternausschuss Neukölln (BEA) und Schulstadträtin Karin Korte aufgerufen hatten, konnten bis heute 120 Kinder aus einkommensarmen Neuköllner Familien mit gebrauchten PCs und Laptops ausgestattet werden. So haben die Schülerinnen und Schüler gerade während der Corona-Krise die Möglichkeit, auch von zu Hause aus mit geeigneten digitalen Endgeräten zu lernen. Weiterlesen

Protest wegen hoher Corona-Fallzahlen in Neukölln

„Herr Liecke, wir wissen nicht, was Sie letzten Sommer getan haben.“ Mit einem großen Transparent, auf das auch ein gelber Lamborghini gemalt wurde, protestierte Die Linke Neukölln gestern Nachmittag auf den Stufen des Rathauses. „Neun Monate nach dem ersten Auftreten des Corona-Virus in Deutschland trifft die zweite Welle der Corona-Pandemie den Bezirk Neukölln völlig unvorbereitet. Das Bezirksamt und insbesondere Gesundheitsstadtrat Liecke (CDU) haben das vergangene halbe Jahr offenbar nicht genutzt, um die nötigen Vorkehrungen Weiterlesen

Neuköllner Bibliotheken weiterhin geöffnet

Mit der neuen Infektionsschutzverordnung des Berliner Senats gelten im November weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Als wichtige Orte der Bildung und Kultur bleiben Bibliotheken mit einem reduzierten Angebot weiterhin geöffnet. So wird der Leihbetrieb bis 30. November aufrecht erhalten. Arbeits- und Leseplätze stehen allerdings nicht zur Verfügung. Auch die für November geplanten Veranstaltungen wie Lesungen oder Workshops, sowie Bildungsprogramme für Kitas und Schulen finden nicht statt. Weiterlesen

Zu Hause bleiben kann nur, wer eins hat

Eine Aufnahme des bekannten Graffiti-Motivs und viele andere Fotos, die die besonderen Schwierigkeiten obdachloser Menschen während der Pandemie zum Thema machen, gehören zur Ausstellung „Mitten drin draußen – Ohne Obdach in der Stadt“. Ab morgen sind die Bilder von Matthias Coers im Rathaus Neukölln zu sehen. Mit Interviews und Fotos nähert sich der Fotograf und Filmemacher der Alltäglichkeit von Obdachlosigkeit in Berlin an – mit Blick auf die Obdachlosen und ihre Perspektive, aber auch mit Blick auf die Perspektive engagierter Menschen in der Weiterlesen

Premiere des „Feierabendfunk“-Podcasts aus dem Gesundheitsamt Neukölln

Von der Apotheken-Umschau bis zur Neuen Zürcher Zeitung, im rbb ebenso wie bei n-tv: Als Corona-Hotspot ist Neukölln in den Medien allgegenwärtig und Gesundheitsstadtrat Falko Liecke avancierte in der Krise zum gefragten Interviewpartner bei Presse, Funk und Fernsehen. Sowohl die linksalternative überregionale Tageszeitung taz als auch die regional erscheinende Westdeutsche Allgemeinen Zeitung (WAZ) der Funke-Mediengruppe veröffentlichten erst vor drei Tagen ausführliche Berichte aus Weiterlesen

Warnung vor Falschinformationen über die Corona-Pandemie

Gesundheitsstadtrat Falko Liecke warnt vor teils falschen, teils unvollständigen Informationen über die SARS-CoV-2 Pandemie durch die Gruppierung „Ärzte für Aufklärung“. Anlass der Warnung: An mehreren Orten im Bezirk sind doppelseitige Handzettel mit dem Schriftzug „Ärzte für Aufklärung“ aufgetaucht, die die Existenz der Pandemie leugnen und Angst vor einem angeblichen Zwang zur Impfung Weiterlesen

Millionen für Stadtkultur im Freien

„Wir hatten uns schon gewünscht, dass das Programm früher beginnt“, sagt Sabine Kroner. Sie gehört dem Rat für die Künste an, der bereits im Mai – als sich die Berliner Kulturszene vorsichtig nach dem Corona-Lockdown bekrabbelte – für eine Senats-Förderung kultureller Aktivitäten unter freiem Himmel plädierte und damit die Initialzündung für DRAUSSENSTADT gab. Bis der Senat beschloss, sieben Millionen Euro für künstlerische Projekte im Stadtraum Weiterlesen

Finanzielle Hilfe für Ehrenamt und Vereine

Viele gemeinnützige Vereine und Organisationen, in denen das Ehrenamt prägend ist, sind durch die Corona-Krise in ihrer Existenz gefährdet. Für sie gibt es jetzt finanzielle Hilfe vom Land Berlin:

Um gemeinnützige Strukturen in der Stadt zu sichern und sie mit Fördergeldern unterstützen zu können, hat der Senat das Programm „Ehrenamts- und Vereinshilfen” aufgesetzt. Wie die Weiterlesen