Sofortprogramm für Nachbarschaftshilfe angelaufen: Felicitas Then kochte in der Teupitzer Straße

Foto: @Felicitas.Then

10.000 Euro hat das Bezirksamt Neukölln für die Corona-Krisen-Nachbarschaftshilfe kurzfristig als Sondermittel aus dem FEIN-Programm zur Verfügung gestellt. Gestern gab es die erste Solidaritätsaktion aus diesem Programm: Fernsehköchin Felicitas Then verteilte 100 Liter Bauerneintopf in der Neuköllner Einrichtung „Kubus“ sowie der benachbarten Einrichtung GeBeWo gGmbh in der Teupitzer Straße. Das Mittagessen für Langzeitarbeitslose sowie für wohnungs- und obdachlose Menschen, die in den Einrichtungen leben, wurde aus einem Foodtruck heraus verteilt.

“In dieser schwierigen Phase müssen wir alle zusammenhalten. Weiterlesen

Allen Absagen zum Trotz

Niemand weiß genau, wie der Stand der Dinge in Sachen Covid-19 am dritten Juni-Wochenende sein wird. Was aber sicher ist: Wie geplant wird dann die diesjährige Ausgabe des Kunstfestivals 48 STUNDEN NEUKÖLLN stattfinden, allerdings in anderer Form als bisher – vor allem online.

„Wir werden am Termin festhalten, auch wenn die Situation Weiterlesen

Statt Demo auf der Straße: Indoor-Protest gegen Mietenwahnsinn

Eigentlich sollte am kommenden Sonnabend eine Großdemonstration gegen Mietsteigerungen und Verdrängung stattfinden. Die Veranstaltung wurde aus bekannten Gründen verschoben. Das Bündnis „Mietenwahnsinn stoppen“ ruft stattdessen zum Protest in den eigenen vier Wänden auf.

“Lasst uns am 28.03. unsere Forderungen mit Transparenten und Plakaten sichtbar machen – in unseren Straßen, an unserem Balkon, am Kinderwagen, an Fahrrädern – überall!“ Am Samstag um 18 Uhr sind alle aufgerufen, von Balkonen und aus Fenstern für 10 Minuten mit Töpfen und Deckeln Lärm Weiterlesen

Eine Woche Corona-Krisenmodus in Neukölln

Läden dicht, Grenzen zu: Um 90 Prozent ist die Zahl der Flugpassagiere in Schönefeld binnen einer Woche zurückgegangen. Viele Geschäfte sind bis vorerst 19. April aufgrund einer Verordnung des Berliner Senats geschlossen. Das öffentliche Leben ist weitgehend eingeschränkt. Bis vorerst 5. April gilt nun auch ein Kontaktverbot, das Ansammlungen von mehr als zwei Personen verbietet. Kirchen, Moscheen, Synagogen, Tempel sind ebenso wie Vereine, Parteien und andere Einrichtungen davon betroffen. In der Öffentlichkeit gilt ein Abstandsgebot zwischen Personen von Weiterlesen

Gabenzäune – an sich eine gute Idee, aber …

„Das Ausmaß der Corona-Pandemie hat uns alle überraschend stark getroffen. Lasst uns dabei helfen, dass all unsere Mitmenschen auf den Straßen Berlins diese schwere Zeit gut überstehen.“ Diesen Aufruf las ich gestern an einem der Gabenzäune, die mittlerweile nicht nur am Reuter- und Richardplatz, sondern z. B. auch an den Ecken Herrfurth-/ Weisestraße, Siegfried-/Hermanntraße und Columbiadamm/Fontanestraße entstanden sind.  Weiterlesen

Rat, Trost und digitale Angebote für Neuköllner Kinder

Der Aufruf an die Bevölkerung, möglichst zu Hause zu bleiben und alle unmittelbaren persönlichen Kontakte auf das Minimum zu beschränken, stellt gerade im Norden Neuköllns viele Familien vor neue Herausforderungen. Die „Wilde Rübe“ an der Wildenbruchstraße – eine echte Institution im Kiez – hat für ihre kleinen und großen Besucher deshalb z. B. am Wochenende ein lokales Angebot bekannt gemacht. „Wir haben eine Sorgentelefonnummer für Euch eingerichtet. Hier könnt Ihr euch hinwenden, wenn euch die Decke auf den Kopf den Kopf fällt, da es zu Hause Ärger gibt, ihr Fragen zum Covid 19-Virus oder zu verhängten Weiterlesen

„Rudow liest“ konnte noch stattfinden, dann kam die Corona-Krise nach Berlin

Immer am ersten März-Wochenende gibt es im Süden Neuköllns das Lesefest „Rudow liest“, das seit neun Jahren rund ein Dutzend Lesungen an fast ebenso vielen Orten bietet. 15 Veranstaltungen konnte Heinz-Jürgen Ostermann, Buchhändler und Organisator des erfolgreichen Veranstaltungsformats, am 6. März wieder ankündigen, obwohl die weltweite Corona-Krise nach dem Ausfall der Leipziger Buchmesse ihre Schatten bereits vorauswarf. Die Räume der Kirchen, verschiedene Geschäfte – darunter die örtliche Apotheke und eine Boutique – der Wochenmarkt, die Weiterlesen