Neuköllner Gastfamilie für Jugendaustausch mit den USA gesucht

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) gibt seit 1983 jedes Jahr Schülerinnen und Schülern sowie jungen Berufstätigen die Möglichkeit, mit einem Stipendium des Deutschen Bundestags ein Austauschjahr in den USA zu erleben. Zeitgleich sind junge US-Amerikaner zu einem Austauschjahr zu Gast in Deutschland. Das PPP ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des US-Congress. Es steht unter der Weiterlesen

Schöne Sonnenuntergänge und viel Stadtnatur mitten in Berlin am Dreiländereck

Das Ufer an der Lohmühlenbrücke, wo die drei Bezirke Neukölln, Treptow-Köpenick und Friedrichhain-Kreuzberg aneinander stoßen, wird Dreiländereck genannt. Es ist mitten in Berlin einer der besten Plätze, um schöne Sonnenuntergänge zu erleben. Jeden Abend treffen sich hier viele Menschen, um die tolle Aussicht und den Abend zu genießen. Dabei wird selbstverständlich auch gegessen, getrunken und geraucht. Leider bleibt danach viel zu oft Müll zurück. Auch Kippen und Kronkorken liegen – neben anderem Müll und Dreck – massenweise auf Weiterlesen

Neukölln sucht neue Schiedsperson

Im Bezirk Neukölln wird zum Oktober 2020 eine neue Schiedsperson für den Ortsteil Rudow gesucht. Die Hauptaufgabe dieser ehrenamtlich tätigen und unparteiischen Schiedspersonen liegt im Schlichtungsverfahren – z. B. bei Beleidigung, Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch, Körperverletzung und Nachbarschaftsstreitigkeiten. In diesem Verfahren wird gegen Entrichtung einer geringen Gebühr, eine für alle Beteiligten zufriedenstellende, Weiterlesen

„Die ungerechte Verteilung der Flächen ist im Schillerkiez eklatant“

Spitzenreiter ist der Schillerkiez nicht. Was den Anteil der Straßenfläche am Gesamtausmaß des Quartiers betrifft, nimmt er im Neuköllner Norden mit 28 Prozent lediglich den dritten Platz ein – überflügelt vom Donau- und Reuterkiez mit 31 bzw. 29 Prozent. Aber wieviel der fast 140.000 Quadratmeter Straßenfläche zwischen Flughafen-, Leine-, Oder- und der westlichen Seite der Hermannstraße ist Parkraum? Und wie viele Parkplätze gibt es in diesem Gebiet? Genug Weiterlesen

Die Diskussion über die Zukunft von Karstadt am Hermannplatz geht weiter

„Nicht ohne Euch!“, verspricht ein meterhohes Transparent an der Fassade des Karstadt-Gebäudes. Es soll auf die Informationskampagne zur Zukunft des Traditions-Kaufhauses am Hermannplatz hinweisen, die die Signa-Gruppe des Unternehmers René Benko im Juni begann. „Unsere erklärten Ziele für das Projekt sind die nachhaltige Sicherung des Warenhausstandortes, die Sicherung der bestehenden und die Schaffung weiterer Arbeitsplätze, die Realisierung eines attraktiven Nutzungsmix sowie eine frühzeitige Beteiligung der Anwohner an den Plänen“, sagte Timo Herzberg, CEO von Signa Real Estate, anlässlich der Vorstellung Weiterlesen

Wieder ehrenamtliche Unterstützung für Spielstraßen gesucht

Um Kinder und ihren Eltern während der Corona-Pandemie mehr Platz zum Toben und Spielen zu verschaffen und überfüllte Spielplätze zu vermeiden, eröffnete der Bezirk Neukölln zu Pfingsten drei temporäre Spielstraßen.

Wegen des erfolgreichen Verlaufs der Pilotphase, die bis zum Ende der Sommerferien am 9. August dauert, sollen die temporären Spielstraßen in der Anzengruberstraße, in der Hobrechtstraße und in der Schnalle zwischen Karl-Marx-Platz und Richardplatz nun verlängert werden: Bis zum 27. September sollen sie, wie das Bezirksamt Neukölln dieser Tage Weiterlesen

Rund 20.000 Neuköllner Straßenbäume warten auf Wasser

„Nicht alle Straßenbäume können mit Wasser versorgt werden, so wie es nötig wäre. Wir sind deshalb beim Bewässern der Straßenbäume auf die Hilfe der Bürgerinnen und Bürger angewiesen“, sagte mir erst kürzlich wieder Peter Scharmberg, Bezirksverordneter der SPD-Fraktion und Vorsitzender des Grünflächen-Ausschuss der BVV Neukölln. Er selbst gießt zwei Bäume in seiner Nachbarschaft und konnte auch schon einen Nachbarn aktivieren, der nun ebenfalls in Rudow den Weiterlesen

Für die Wissmannstraße wird ein neuer Name gesucht

Zwischen Hasenheide und Karlsgartenstraße verläuft in Neukölln die Wissmannstraße. Sie ist nach Hermann von Wissmann benannt, der zwischen 1890 und 1896 Reichskommissar bzw. Gouverneur im damaligen Deutsch-Ostafrika war, das die Gebiete des heutigen Tansania, Burundi und Ruanda umfasste. Nach einer zähen Diskussion beschloss die BVV Neukölln, dass eine geschichtliche Aufarbeitung des Straßennamens initiiert werden soll, deren Ziel die Umbenennung der Wissmannstraße ist. Seit Montag dieser Woche sind nun alle Weiterlesen

Bürgerbeteiligung zu „Lebendiges Quartier Schillerpromenade“ trotz pandemiebedingter Einschränkungen

Nachdem beim Auftakt am 15. Januar zahlreiche Anregungen der Anwohnerinnen und Anwohner gesammelt werden konnten, geht der SchillerDialog in die nächste Runde: Das Büro Planergemeinschaft für Stadt und Raum eG hat nach den Rückmeldungen aus den Fachämtern des Bezirksamtes Neukölln einen Entwurf für das städtebauliche Entwicklungskonzept „Lebendiges Quartier Schillerpromenade“ entwickelt, der jetzt diskutiert werden soll. „Es muss gewährleistet sein, dass Bürgerinnen und Bürger auch in diesen Weiterlesen

Band der Solidarität vom Brandenburger Tor bis nach Neukölln

Mit einer über neun Kilometer langen Menschenkette setzten gestern Nachmittag einige zehntausend Menschen in Berlin ein deutlichen Zeichen für eine geschlechtergerechte, klimagerechte, soziale und antirassistische Gesellschaft. „Die Coronakrise verschärft bestehende Ungleichheiten. Viele drohen dabei zurück zu bleiben. Das werden nicht zulassen. Menschenrechte, soziale Gerechtigkeit und Klimagerechtigkeit gehören zusammen“, sagte Georg Wissmeier für das Bündnis Unteilbar, dem 130 Organisatoren und Initiativen angehören. Weiterlesen

Rudow schöner machen: Rallye zu Nazi-Schmiereien

„Um es gleich vorne weg zu sagen: Ich beseitige nicht Aufkleber und Graffiti, sondern ausschließlich Hassparolen und Nazisymbole“, stellte Irmela Mensah-Schramm am Anfang des Gespräches klar, das ich mit der ehemaligen Heilpädagogin bei einem ganz besonderen Spaziergang in den ruhigen Straßen Rudows führen konnte. Die Initiative „Rudow empört sich“ hatte als eigenen Beitrag zum dreitägigen Festival „Offenes Neukölln“ eine Rallye zu Nazi-Schmierereien organisiert. Am südlichen Ausgang des U-Bahnhofs Rudow trafen sich deshalb Weiterlesen

„Mit Sperrmüllmärkten geht Neukölln voran im Kampf gegen Müll auf Straßen und in Grünanlagen”

„Wir werden nicht verhindern können, dass Menschen weiterhin auch illegal ihren Müll entsorgen. Aber die Sperrmüllmärkte können helfen, das Aufkommen einzudämmen, sind gleichzeitig ein toller Begegnungsort im Kiez und werben für mehr Nachhaltigkeit“, sagte Bezirksbürgermeister Martin Hikel zur Eröffnung der Sperrmüllmarkt-Saison. Gestern Vormittag – später als geplant und selbstverständlich mit coronabedingten Hygieneauflagen – begann sie auf dem Wildenbruchplatz. Insgesamt 10 Tausch- und Sperrmüllmärkte werden die Weiterlesen

Balkon-Wettbewerb in der High-Deck-Siedlung feiert 20-jähriges Jubiläum

Der heimische Balkon, die Terrasse oder der Garten werden in diesem Jahr vermutlich das Urlaubsziel vieler Berlinerinnen und Berliner sein. Um den Aufenthalt auf Balkonien möglichst angenehm zu gestalten, startete in Neukölln im Quartier High-Deck-Siedlung / Sonnenallee Süd in der vergangenen Woche der 20. Wettbewerb für Balkone-, Terrassen-und Mietergärten. Schirmherr des Wettbewerbs ist auch im Jubiläumsjahr Jochen Biedermann, der Neuköllner Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Bürgerdienste. Die Wohnungsunternehmen des Quartiers Weiterlesen

Umwelt-Ausschuss der BVV Neukölln berät über Prinzessinnengärten als Vorbild für Friedhofs-Nachnutzung

Das Umwelt- und Naturschutzamt Neukölln verhängte Ende Februar eine Rückbauanordnung für den Gemeinschaftsgarten der Prinzessinnengärten auf dem St. Jacobi Friedhof II mit der Begründung, dass das Projekt gegen geltendes Naturschutzrecht und einen 1993 für den Friedhof erstellten Landschaftplan verstoßen würde. Der für das Gelände zuständige Evangelische Friedhofsverband Berlin Stadtmitte widersprach im April in allen Punkten dieser Anordnung, die u. a. den Abbau sämtlicher Beete und einer Torftoilette fordert. Das Prinzessinnengarten-Kollektiv mobilisierte die Öffentlichkeit und verfasste eine Online-Petition an Weiterlesen

Straßenbäume im Harzer Kiez sollen mehr Aufmerksamkeit erhalten

„Normalerweise organisieren wir Putzaktionen, Sperrmüllfeste, verleihen kostenlos (E-)Lastenfahrräder und bepflanzen Baumscheiben mit unserer bienenfreundlichen ‚Neuköllner Mischung‘ und vieles mehr. Zur Zeit ist natürlich alles etwas anders, daher organisieren wir keine großen Aktionen, aber das Bezirksamt Neukölln möchte jetzt im Frühling vor allem das Bepflanzen von Baumscheiben fördern“, schrieb Linda Schwarz, die beim Internationalen Bund (IB) für das Modellprojekt Kiezhausmeister der Kampagne „Schön wie wir“ arbeitet, kürzlich Weiterlesen

Anwohnerinitiative will Café und Nachbarschaftstreffpunkt in Neukölln retten

Leere Straßen und geschlossene Geschäfte prägten über einen Monat das Stadtbild in Neukölln. Besonders betroffen von den corona-bedingten Schließungen – auch an Werktagen und bei schönem Wetter – sind hier wie überall Gaststätten, Restaurants, Kneipen und Cafés. „Ein Betrieb mit einem Dutzend Angestellten braucht Planungssicherheit, gerade jetzt in Zeiten der Corona-Krise“, lautet der Leitsatz einer Initiative, die sich jetzt zur Unterstützung des Cafés und Nachbarschaftstreffpunktes k-fetisch an der Wildenbruch-/Weserstraße gegründet hat. Weiterlesen

Aktion „Bäume gießen“ gibt Tipps zum richtigen Wässern der Straßenbäume

Der Klimawandel ist längst da und eigentlich ist es viel zu trocken für die Jahreszeit. „Auch in diesem Jahr beobachten wir wieder wesentliche Probleme mit ausbleibenden Niederschlägen und staubtrockenen Böden. Helfen Sie den Bäumen!“, erklärt die Aktion „Bäume gießen“ des BUND-Berlin und ruft alle Berlinerinnen und Berliner zur Mithilfe auf.

„Vermeiden Sie die Wasserentnahme aus dem Wasserhahn, um Ihren Straßenbaum zu gießen. An vielen Orten der Stadt gibt es noch große Pumpen, an denen Sie Wasser entnehmen können“, empfiehlt die Aktion und rät: “Gießen Sie einmal pro Woche 8-10 Eimer auf einmal.“ Wird der Baum nämlich nur regelmäßig ein bisschen Weiterlesen

Engagementzentrum bietet Nachbarschaftshilfe und hält auch das Kerngeschäft aufrecht

Vorrangig Hilfe zur Selbsthilfe will das Neuköllner Engagement Zentrum (NEZ) leisten und legt – anders als eine herkömmliche Freiwilligenagentur – seit seiner Gründung Ende 2017 deshalb die Priorität auf die Vernetzung bereits vorhandener Strukturen. Das Team des Zentrums pendelt seit Mitte März zwischen eingeschränktem Bürobetrieb ohne Besucherverkehr und Home-Office, wirbelt aber wie eh und je, damit die bestehenden Angeboten erhalten bleiben und neue Projekte angeschoben werden können.

So bietet beispielsweise Lukas Schulte am 28. April telefonisch Weiterlesen

Initiative ruft zum individuellen Gedenken an Burak Bektaş auf

Heute jährt sich der Tag der tödlichen Schüsse auf Burak Bektaş zum achten Mal. Der 22-Jährige stand damals kurz nach Mitternacht mit einigen Freunden schräg gegenüber vom Krankenhaus Neukölln und unterhielt sich mit ihnen. Ein Unbekannter ging gezielt auf die Gruppe der Jugendlichen zu und feuerte mehrere Schüsse auf sie ab. Burak wurde tödlich getroffen, seine Freunde Alex und Jamal erlitten schwere Verletzungen.

Da ein öffentliches Gedenken in diesem Jahr nicht stattfinden kann, ruft die Initiative zur Aufklärung des Mordes an Burak Bektaş Weiterlesen

Statt Demo auf der Straße: Indoor-Protest gegen Mietenwahnsinn

Eigentlich sollte am kommenden Sonnabend eine Großdemonstration gegen Mietsteigerungen und Verdrängung stattfinden. Die Veranstaltung wurde aus bekannten Gründen verschoben. Das Bündnis „Mietenwahnsinn stoppen“ ruft stattdessen zum Protest in den eigenen vier Wänden auf.

“Lasst uns am 28.03. unsere Forderungen mit Transparenten und Plakaten sichtbar machen – in unseren Straßen, an unserem Balkon, am Kinderwagen, an Fahrrädern – überall!“ Am Samstag um 18 Uhr sind alle aufgerufen, von Balkonen und aus Fenstern für 10 Minuten mit Töpfen und Deckeln Lärm Weiterlesen