Mobile Luftreiniger für Neuköllner Klassen gefordert

In Kooperation mit dem Gesundheitsamt Neukölln und der Regionalen Schulaufsicht Neukölln gibt Schulstadträtin Karin Korte regelmäßig einen Überblick über die aktuelle Corona-Situation in den allgemeinbildenden Schulen des Bezirk: Am verganenen Freitagnachmittag wurden 132 positiv getestete Schülerinnen und Schüler sowie 56 positiv getestete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Schulpersonal gemeldet. Rund 2.540 Schüler befinden sich in Quarantäne. In 23 von 46 allgemeinbildenden Neuköllner Schulen steht die Corona Ampel auf Orange, in den übrigen Schulen auf Gelb, teilte die Bezirksstadträtin zuletzt mit.

„Neben der ausgeweiteten Maskenpflicht können technische Lösungen zur Corona-Prävention beitragen“, ist die Bezirksverordnete Sofie Krotter überzeugt und erkundigte sich in einer mündlichen Anfrage (KA/445/XX) danach, was das Bezirksamt über die Testergebnisse mobiler Lufreiniger in drei Berliner Schulen weiß. Zudem fragte die Verordnete der Grüne-Fraktion, an welchen Neuköllner Schulen sich die Fenster aus welchen Gründen nicht vollständig öffnen lassen. „Für Schulen, in denen manuelles Lüften nicht möglich ist, sollte das Bezirksamt bei der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Fördermittel für Geräte zur mobilen Luftreinigung (HEPA-Filter, UV-Reinigung) anfragen, um die Lüftung von Klassenräumen zu gewährleisten“, schlug die Bezirksverordnete parallel zu ihrer Anfrage vor (), auf die bis 7. Dezember eine Antwort erfolgt sein sollte.

Der Senat beschloss auf Vorlage der Bildungssenatorin Sandra Scheeres auf seiner Sitzung am 3. November die Ausstattung der Berliner Schulen mit mobilen Luftreinigungsgeräten. Beschafft werden demnach circa 1200 mobile Luftreinigungsgeräte für Schulen, deren Klassenzimmer aufgrund der baulichen Situation erschwert belüftet werden können. Für die Anschaffung stehen nach Senatsangaben insgesamt 4,5 Millionen Euro bereit. „Diese Geräte können in Räumen ohne ausreichende Lüftungsmöglichkeiten die Infektionsgefahr durch Aerosole für Beschäftigte, Schülerinnen und Schüler und damit eine weitere Ausbreitung von Covid-19 stark verringern“, erklärte kürzlich die Bildungsverwaltung in einer Pressemitteilung.

=Christian Kölling=

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s