Talentscouting soll künftig Jugendliche an der Walter-Gropius-Schule unterstützen

Niedriges Familieneinkommen, schwierige soziale Rahmenbedingungen und ein eher niedriger Bildungsabschluss der Eltern, das sind die drei wesentlichen Gründe, weshalb auch talentierte Schülerinnen und Schüler beim Übergang von der Schule in die Ausbildung oder das Studium oft scheitern. „Immer noch entscheidet die Herkunft in diesem Land über die Bildungschancen der Jugendlichen. Unter 100 Studierenden sind in Deutschland 77 Akademikerkinder, aber nur 23 Arbeiterkinder. Und die Jugendlichen, die nicht studieren, kommen nicht automatisch in eine Ausbildung“, erklärte mir Suat Yilmaz, mit dem ich Weiterlesen

Workshop gegen Verschwörungserzählungen und Fake News

Verschwörungserzählungen und Fake News können eine ernstzunehmende Gefahr für unsere Demokratie werden. Die gemeinnützige Organisation Der Goldene Aluhut hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, über Verschwörungsideologien, Fake News und ideologischen Missbrauch aufzuklären, sowie medienpädagogische und politische Bildungsarbeit zu leisten. Make facts great again lautet der Titel des Workshops, den Giulia Silberberger und Rüdiger Reinhardt am kommenden Freitag, 30.9., in der Neuköllner Stadtbibliothek anbieten. Weiterlesen

„Heißer Herbst“: Die Linke Neukölln wirft Bundeskanzler Scholz „unsoziale Ignoranz“ vor

„Heizung, Strom, Lebensmittel, Miete. Die Preise steigen. Immer mehr Menschen können ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen.“ Der Neuköllner Bezirksverband der Partei Die Linke eröffnete gestern Nachmittag mit dieser Zustandsbeschreibung seinen „heißen Herbst“ für höhere Löhne und niedrigere Preise . Vor knapp 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sprachen bei einer Protestkundgebung auf dem Alfred-Scholz-Platz der Neuköllner Linke-Abgeordenete Ferat Koçak sowie Rednerinnen und Redner von „Deutsche Wohnen & Co. enteignen“, der „Berliner Krankenhausbewegung“, der „Initiative Hermannplatz: Karstadt erhalten“ und der „Aktionsgruppe Aufstehen gegen Rassismus“. Weiterlesen

Lesung über das Leben von Gertrud Haß

Die Frauengeschichtsforscherin Claudia von Gélieu (r.) setzte sich lange dafür ein, dass die Sozialdemokratin Gertrud Haß (geschiedene Scholz, geborene Uster) für ihre Arbeit in Neukölln öffentlich geehrt wird.  Die Politikerin wurde nach der Novemberrevolution 1918 als einzige Frau in den Neuköllner Arbeiter- und Soldatenrat gewählt und war damals mit Alfred Scholz verheiratet, dem ersten sozialdemokratischen Bürgermeister des Bezirks, nach dem im Jahr 2014 nicht weit vom Rathaus ein Platz benannt wurde. Weiterlesen

Offene Woche der Musikschule Paul Hindemith in Rudow

Erst kürzlich waren die Big Band „Flintstones“, die ein Aushängeschild der Neuköllner Musikschule Paul Hindemith ist, und ihr Leiter Daniel Busch (M.) beim „Blauen Mittwoch“ auf dem Lipschitzplatz in der Gropiusstadt zu hören. In der kommenden Woche vom 5. bis 9. September bietet die vielseitige Musikschule in ihrer Rudower Filiale einen umfangreichen Einblick in den Instrumentalunterricht. Im Anschluss wird am Sonnabend, 10. Weiterlesen

Ausstellung über die „Schule der Zukunft“ in der Stadtbibliothek Neukölln

Mitte der Zwanziger Jahre lernten sich der Pädagoge Fritz Karsen, Lehrer und Mitbegründer des „Bundes entschiedener Schulreformer“, und der Architekt Bruno Taut kennen. Beide entwickelten in einem Dialog über pädagogische und räumlich-architektonische Konzepte eine „Schule der Zukunft“. Sie sollte als Einheitsschule für 3.000 Kinder und Jugendliche aller Schulformen mit 100 Lehrkräften am Dammweg in Neukölln entstehen. Nur ein Klassenraum konnte allerdings 1928 als Versuchspavillon gebaut werden. Wenig später Weiterlesen

Einschulungsuntersuchungen in Neukölln wieder auf aktuellem Stand

Pünktlich zum Start des neuen Schuljahres 2022/23 meldet der Kinder- und Jugendgesundheitsdienst (KJGD) des Bezirksamtes Neukölln 3393 erfolgreich durchgeführte Schuleingangsuntersuchungen. „Nachdem pandemiebedingt in den letzten zwei Jahren die Untersuchungen nur eingeschränkt stattfinden konnten, freue ich mich sehr, dass wir in diesem Jahr diese wichtige Maßnahme für den Schulzugang bedarfsgerecht umsetzen konnten“, kommentierte Gesundheits- und Jugendstadträtin Mirjam Blumenthal. Im Durchschnitt dauere eine Eingangsschuluntersuchung (ESU) etwa eine Dreiviertelstunde. Nach einem gründlichen Weiterlesen

Bereits über 55.000 Unterschriften für die Weiterführung des „Bundesprogramms Sprach-Kitas“

Anfang Juli erschütterte die Nachricht, dass das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ nicht fortgeführt werden soll, die bundesdeutsche Bildungslandschaft. Die Berliner Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, Astrid-Sabine Busse, bedauerte beispielsweise umgehend die Ankündigung des Bundesfamilienministeriums, das Programm nicht fortführen zu wollen. „Der Koalitionsvertrag der Ampel-Koalition im Bund versprach die Weiterentwicklung und Verstetigung des Programms. Das nun angekündigte Aus durch die Bundesregierung ist enttäuschend und nicht nachvollziehbar. Ich hoffe, dass die Weiterlesen

Waldgarten-Projekt in Britz soll der Stadt die Natur näher bringen

Was ist ein Waldgarten? Allein auf der Webseite Urbane-Waldgaerten.de sind zu der Frage viele Informationen zusammengestellt – und ein schön gestaltetes Video gibt es auf dieser Projektseite der Universität Potsdam auch. Den Auftakt des Gemeinschaftsprojekts „Urbaner Waldgarten Britz“ präsentierte dagegen ganz praktisch beim Vor-Ort-Termin am letzten Donnerstag ein breit aufgestelltes Bündnis aus Gesellschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik. Manfred Hopp (2.v.l.) vom Bezirksverband Berlin-Süden der Kleingärtner e. V. Weiterlesen

Bildungsstadträtin Korte will deutsch-ukrainische Schule in der Leinestraße eröffnen

„Ich habe gegenüber der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie mehrfach das Interesse des Bezirksamts betont, das Gebäude der Carl-Legien-Schule in der Leinestraße in die Trägerschaft des Bezirks zu übernehmen und künftig als allgemeinbildende Schule zu nutzen. Zuletzt habe ich Ende Mai in einem Schreiben an Staatssekretär Slotty vorgeschlagen, dort eine deutsch-ukrainische Schule zu eröffnen.“ Das teilte die für Bildung, Kultur und Sport zuständige Neuköllner Bezirksstadträtin Karin Korte vor einer Woche auf eine Mündliche Anfrage (Drucksache 0373/XX) der Bezirksverordneten Marina Reichenbach mit. Weiterlesen

Mit dem Naturerlebnisrucksack durch den Kiez

Unter fachkundiger Anleitung einer Naturerlebnispädagogin können Familien am kommenden Freitag die Stadtnatur im Norden Neuköllns entdecken und kennenlernen. Zwischen grauem Beton verstecken sich grüne Oasen und kleine tierische Nachbarn, die mit Hilfe des Naturerlebnisrucksacks der Stadtbibliothek gefunden, erforscht und bestimmt werden sollen. Ist der Blick einmal für die Stadtnatur geschärft, fällt es nicht mehr schwer weitere Bewohner zu entdecken. Weiterlesen

Workshop von Trial & Error: „Natürliche Reinigungsmittel – natürlich sauber!“

Im Supermarkt gibt es Waschmittel, Weichspüler, Toilettenreiniger, Fliesenreiniger, Fensterputzmittel und vieles mehr in Hülle und Fülle. Welche Chemikalien sind aber in den Mitteln enthalten, die helfen sollen, das eigene Zuhause sauberzumachen? Gibt es umweltfreundliche Alternativen? Das Kulturlabor Trial & Error e. V. bietet am kommenden Dienstagnachmittag, 14. Juni, einen Workshop unter dem Titel „Natürliche Reinigungsmittel – natürlich sauber!“ in der Neuköllner Helene-Nathan-Bibliothek.

Nach einer kritischen Vorstellung herkömmlicher Reinigungsmittel Weiterlesen

Alfa-Mobil machte wieder Station am Rathaus Neukölln

München, Potsdam, Osnabrück … Zwei Alfa-Mobile touren ständig durch Deutschland, um auf Hilfsangebote für Menschen mit Lese- und Schreibschwächen aufmerksam zu machen. Am letzten Mittwoch stellte das Team Ost des Bundesverbandes Alphabetisierung und Grundbildung e. V. seinen Stand wieder für einen Nachmittag vor dem Rathaus Neukölln auf. Neben Adrian Eppel (l.) vom professionellen Beraterteam war auch Harald Gaul (r.) als Lernbotschafter gekommen. Er ist Kursteilnehmer beim Lesen und Schreiben e. V. und begleitete Weiterlesen

Friedens-Vorlesetag im Süden der Gropiusstadt

An drei Orten im südlichen Bereich der Gropiusstadt richtete die Gropiusstädter Bewohner*innen-Vertretung (GBV)  am Sonnabend einen großen Vorlese-Tag aus. Zum Fest der Nachbarschaft waren alle Nachbarinnen und Nachbarn zwischen Lipschitzallee und Zwickauer Damm eingeladen, von 12 bis 17 Uhr aus Ihren Lieblingsbüchern zum Thema Frieden, Solidarität und Gemeinschaft vorzulesen. Für das Tipi-Zelt im Park am Vogelwäldchen, wo ausschließlich für Kinder gelesen wurde, hatten Neuköllner Stadtteilmütter des Diakoniewerks Simeon Bücher in Deutsch, Arabisch, Bengalisch und Türkisch mitgebracht. Weiterlesen

Mit Naturerlebnis-Rucksäcken nicht nur den Frühling spielerisch erkunden

Wie kann Kindern in der Großstadt ganz spielerisch Umweltbildung nahegebracht werden? Im Garten der Margarete-Kubicka-Bibliothek in Britz stellten Bildungsstadträtin Karin Korte und Stadtentwicklungsstadtrat Jochen Biedermann mit Bibliotheksleiter Norman Gebhardt und mehreren anderen Akteuren kürzlich die neuen Naturerlebnis-Rucksäcke vor. Die Rucksäcke ermöglichen es Kindern und Familien, die Natur in der Stadt spielerisch zu entdecken. Ihr Herzstück ist eine phänologische Uhr, mit der bestimmt werden kann, in welcher Phase des Frühlings wir uns gerade befinden, bzw. wie weit der Sommer oder der Herbst Weiterlesen

Buckow diskutiert Strategien gegen Vermüllung

Zahlreiche Plakate neben dem Haupteingang der Buckower Heinrich-Mann-Schule wiesen am Mittwoch vergangener Woche wieder einmal auf einen Missstand hin, der nun bereits seit mehr als zehn Jahren andauert: „Die Vermüllung unserer Straße nehmen wir nicht länger hin“, hatten die Schülerinnen und Schüler der Integrierte Sekundarschule (ISS) an der Gerlinger Straße ihren Unmut zusammengefasst. Die Straße ist einer von 15 sogenannten Müll-Hotspots in Neukölln. Die Oberschule engagiert sich seit 2008 erfolgreich für Klima- und Umweltschutz – sowohl mit Weiterlesen

Verteilung kostenloser Corona-Schutzmasken geht weiter

Erinnern Sie sich noch an den Anfang der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020? Im öffentlichen Personennahverkehr und in Geschäften mussten plötzlich textile Mund-Nase-Bedeckung getragen werden. Die sogenannten Community-Masken, die an Bedürftige kostenlos abgegeben wurden, waren im Nu vergriffen. Auch später, als FFP2-Masken obligatorisch wurden, fanden Gratis-Masken für arme Neuköllnerinnen und Neuköllner einen reißenden Absatz. Inzwischen scheint sich die Lage aber entspannt zu haben: Am 20. Januar kündigte das Weiterlesen

Schülerinnen und Schüler fordern Rückkehr zur Parität in der Schulkonferenz

„Demokratie an Schulen“, „Gleiche Mitbestimmung – Jetzt!“ Mit Plakaten demonstrierten am Mittwochnachmittag rund zwei Dutzend Schülerinnen und Schüler auf dem Platz vor dem Rathaus Neukölln. Grund ihres Protestes: Bis zum letzten Schuljahr bestand die Schulkonferenz, in der über die Entwicklung der eigenen Schule beraten wird, aus vier Schülerinnen und Schülern, vier Lehrkräften, vier Elternvertretern sowie der Schulleitung. Aufgrund einer Änderung des Berliner Schulgesetzes, die das Abgeordnetenhaus 2021 noch kurz vor den Wahlen verabschiedete, ist dieses paritätische Stimmenverhältnis Weiterlesen

VHS-Programm für das neue Semester veröffentlicht

Auf keinen Geringeren als Johann Wolfgang von Goethe berief sich Stadtrat Dr. Artur Buchenau im Oktober 1919 bei der Feier zur Eröffnung der Volkshochschule Neukölln. Mit den Worten: „So ist diese Volkshochschule ein Werk genossenschaftlicher, gemeinschaftlicher Art und insofern ein hervorragendes Mittel der Erziehung. Der Weg muß, nach einem Goetheschen Worte, ausgehen vom Neuen, muß von da führen zum Nützlichen und schließlich zum Guten“, soll der Politiker damals den deutschen Dichterfürsten zitiert haben. Zweifellos gehört die VHS Neukölln seit über 100 Jahren -sofern wir die Zeit der Weiterlesen

„Neukölln macht Oberschule 2022/23“ informiert über alle weiterführenden Schulen im Bezirk

33 Oberschulen auf einen Blick: Die Neuauflage des Nachschlagewerkes „Neukölln macht Oberschule 2022/23“ ist soeben erschienen. Druckfrisch ist die Broschüre jetzt im Haus der Bildung in der Boddinstraße 34 erhältlich und steht zudem als Download auf der Webseite des Bezirksamtes Neukölln bereit.

Das Kompendium enthält Porträts aller weiterführenden öffentlichen und privaten Schulen im Bezirk Neukölln. Es unterstützt somit Eltern und Jugendliche bei der nicht immer einfachen Suche nach dem richtigen Schultyp im Anschluss an die 6. Klasse. „Ich freue mich, dass es uns wieder gelungen ist, allen Weiterlesen