Projekt „Dialog – Aufbruch aus Neukölln“ macht regionale Aktionen zu bundesweiten

„Demokratie leben!“ heißt ein Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, mit dem der Dialog zwischen den verschiedenen Kulturen in Deutschland ermöglicht und gefördert werden soll. Ziel des Bundes-programmes ist es, bewusste und unbewusste, insbesondere kulturspezifische Vorurteile zwischen verschiedensten Gruppen von Menschen zu thematisieren und abzubauen.

Der Aufbruch Neukölln e. V. stellte in diesem Zusammenhang gestern Mittag im Spiegelsaal des Deutschen Theaters in Mitte sein bundesweites Projekt „Dialog – Aufbruch aus Neukölln“ der Öffentlichkeit vor. Es wurde im September letzten Jahres begonnen und läuft bis Ende 2019. Weiterlesen

Advertisements

Spielegarten für eine Grundschule und eine Kita

Eine „naturnah gestaltete kindgerechte Spiellandschaft“ für 350.00 Euro aus Soziale Stadt-Mitteln werde auf der Außenanlage des Hortes der Janusz-Korczak-Grund-schule und der Kita am Wildhüterweg entstehen, teilte das Neuköllner Bezirksamt kürzlich mit: „Auf einer großen Motorik- und Balancieranlage können Kinder unterschiedlichen Alters ihre körperlichen Fähigkeiten schulen. Bepflanzte Hügel mit einer Hangrutsche und Tunnelröhre, eine Felsland-schaft und Rasenflächen sorgen für Versteck- und Klettermöglichkeiten. Ein kleines Amphitheater bildet den Treffpunkt der Anlage, deren verschiedene Spielbereiche durch einen Dreiradparcours räumlich zusammengefasst werden.“ Zudem Weiterlesen

Neuköllner Gewinner: ein Tag, zwei Entscheidungen

Während Martin Hikel gestern bis zum späten Nachmittag darauf warten musste, zum neuen Bezirksbürgermeister gewählt zu werden, konnte Ben Kleiner (links neben Karin Korte) schon mittags feiern. Der Schüler der 6a der Bruno-Taut-Schule gewann als Bester eines 12-köpfigen Teilnehmerfelds den Bezirksentscheid des bundesweiten Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen der Grundschulen. Nun wird er Neukölln am 9. Mai beim Berliner Landesfinale vertreten.
„Lesen ist Kopfkino, es entspannt und schult unsere Vorstellungswelt. Ich bin sicher, dass alle, die es bis zum Bezirksausscheid geschafft haben, Weiterlesen

Türöffner zu gesellschaftlicher Teilhabe

Speziell für Erwachsene, die Schwierigkeiten mit dem Lesen und Schreiben haben, und von denen lt. Alpha-Bündnis Neukölln im Bezirk über 28.000 leben, organisiert der LernLaden Neukölln ab April Führun-gen durch die Helene-Nathan-Bibliothek. Bei der Erkundung der Einrichtung in den Neukölln Arcaden, die an jedem letzten Donnerstagvormittag des Monats stattfinden soll, werden vor allem Bücher in Großschrift, Leichter Sprache und Hörbücher vorgestellt. Außerdem gibt es die Möglichkeit, einen Bibliotheksausweis zu erhalten.

Eine telefonische Anmeldung unter 0157 73 50 12 00 ist erwünscht; der Treffpunkt ist im Erdgeschoss vor dem Eingang zur Post-Filiale.

Richtfest in Rudow

Eine moderne Stadtteilbibliothek für über 70.000 Besucher und 150.000 Entleihungen jährlich entsteht derzeit neben der Alten Dorfschule in Rudow. Am 21. Juli 2016 wurde der erste Spatenstich gemacht, gut sieben Wochen später der Grundstein gelegt und eine Zeitkapsel versenkt – und heute Vormittag wird dort im Beisein von Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey und Karin Korte, der neuen Kulturstadträtin, Richtfest gefeiert.

Das vom Architekturbüro Wieland Vajen ent-worfene Gebäude, dessen Bauvolumen bei 2,4 Millionen Euro liegt, wird mit 570 Quadratmetern Nutzfläche auf drei Geschossen Platz für ein vielfältiges Medienangebot und moderne Weiterlesen

Kein Projekt, sondern ein Programm: Neuköllner Talente suchen verlässliche Partner

„Wir wollen mit den Neuköllnern gemeinsam Projekte entwickeln“, sagt Idil Efe, als sie mir bei einem Gespräch in ihrem Büro bei der Bürgerstiftung Neukölln das Projekt Neuköllner Talente vorstellt, das sie selbst aufge-baut und von Oktober 2008 bis 2012 geleitet hat.

„Zur Gründungszeit der Bürgerstiftung war die Zinslage gut und wir bekamen einen hohen Zinsertrag für unser angelegtes Geld“, kommt Idil Efe, die bei der Bürgerstiftung den Bereich Kommunikation und Strategie leitet, rasch auf den Punkt. Die Bürgerstiftung ist zwar mit ihrem Vorsitzenden Friedemann Walther (M.) und vielen honorigen Stifterinnen und Stiftern weit über den Bezirk bestens ver-netzt und sie verfügt zudem über ein festangelegtes Weiterlesen

Entdeckungsreise ins Land der Mathematik auf dem Campus Efeuweg

„Egal, ob wir etwas zählen, messen, abwiegen oder klassifizieren, Erwachsene wie auch Kinder sind im Alltag ständig von Mathematik und mathematischen Problemen umgeben. Mathe ist überall“, sagt Julia Hönnerscheid. Viele Erwachsene hätten das aber seit ihrer Schulzeit vergessen und würden Mathematik wie selbstverständlich anwenden, ergänzt die Grund-schullehrerin für Mathematik und Sport auf dem Campus Efeuweg: „Die Kinder müssen es dagegen erst lernen und ihr Mathe-Wissen versprachlichen.“ Bereits zum dritten Mal organisierten Weiterlesen