Frühjahrsempfang der Neuköllner SPD mit vielen zivilgesellschaftlichen Akteuren

Die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln lud am vergangenen Freitag zu ihrem Frühjahrsempfang in das Casino der Kleingartenanlage am Buschkrug. Ein Empfang mit Wirkung über die Parteigrenze hinaus, denn die Fraktionsvorsitzende Mirjam Blumenthal konnte neben prominenten Parteigenossen vor allem viele Gäste begrüßen, die als wichtige Akteure der Neuköllner Zivilgesellschaft persönlich eingeladen worden waren. Der Superintendent des Ev. Kirchenkreises Neukölln, Dr. Christian Nottmeier, sowie Weiterlesen

Ein buntes Fest mit ernstem Hintergrund: Rund 130 Veranstaltungen gegen rechtsextreme Hetze am Europawahl-Wochenende beim #ONK2019

Brandanschläge, Morddrohungen, eingeworfene Fensterscheiben und gestohlene Stolpersteine – seit 2016 verübten vermutlich Rechtsextreme zahlreiche Angriffe auf Personen und Institutionen, die für ein vielfältiges Neukölln eintreten, das sich gegen Rassismus, Neonazismus und Ausgrenzung engagiert. Mit dem Festival Offenes Neukölln #ONK2019, das von kommenden Freitag bis Sonntag bereits zum dritten Mal zwischen Hermannplatz und Rudower Stadtgrenze ausgerichtet wird, will das „Bündnis Neukölln” Weiterlesen

„Grundwassermanagement ist Daseinsvorsorge“: Initiative aus dem Blumenviertel schließt gerichtliche Schritte gegen den Senat nicht aus

Rund 250 Hauseigentümer aus dem Blumenviertel in den Stadtteilen Buckow und Rudow, deren Ein- und Zweifamilienhäuser durch steigendes Grundwasser bedroht sind, schlossen sich im November 2017 in der Initiative Siedlungsverträgliches Grundwasser Berlin e. V. (SGV) zusammen. Ein Anstieg des Grundwasserspiegels verursacht in ihren Häusern Nässeschäden, überflutete Keller, schimmelnde Wände und unbewohnbare Räume. Dieses Grundwasserproblem besteht seit bald drei Jahrzehnten – nicht nur in Neukölln, sondern auch in Reinickendorf, Weiterlesen

Wanderausstellung „Immer wieder? Extreme Rechte und Gegenwehr in Berlin seit 1945“: Erst in der Zionskirche jetzt im Rathaus Neukölln

„An dieser Ausstellung gehen alle Fraktionen vorbei in den BVV-Saal. Das ist eine gute Gelegenheit, um einen Blick auf die Tafeln zu werfen und sein eigenes politisches Koordinatensystem zu überdenken“, mahnte Bezirksbürgermeister Martin Hikel in seinem Grußwort am vergangenen Freitagabend zur Eröffnung der Wanderausstellung „Immer wieder? Extreme Rechte und Gegenwehr in Berlin seit 1945“ im Rathaus Neukölln.

„Extrem rechtes Denken und Handeln kamen weder mit dem Weiterlesen

Ausstellung „Verschaff mir Recht“ in der St. Christophorus-Kirche

„Stellen Sie sich vor, der Vatikan stünde gegen die Kriminalisierung von LSBT-Personen und würde entscheiden, aufzustehen und das Leben zu verteidigen! Dann haben wir Hoffnung“, dieser Wunschtraum der lesbischen Katholikin Joanita Warry Ssenfuka aus Uganda gibt das Anliegen der Ausstellung „Verschaff mir Recht“ kurz und bündig wieder. Freitagabend wurde die von der Ökumenischen Arbeitsgruppe Homosexuelle und Kirche (HuK) zusammengestellte Dokumentation in der katholischen St. Christophorus Kirche am Reuterplatz eröffnet, nachdem sie bereits auf dem Katholikentag in Münster zu sehen war. Weiterlesen

Ausschuss der BVV Neukölln will im Dienst getötete Polizisten ehren

Einstimmig empfahl der zuständige Tiefbau-Ausschuss am vergangenen Mittwoch der Neuköllner Bezirksverordnetenversammlung, zwei Straßen im Rollbergviertel zum Gedenken an Uwe Lieschied und Roland Krüger umzubenennen. Beide Polizisten wurden 2006 bzw. 2003 bei ihren Einsätzen im Dienst getötet.

Das Teilstück der Morusstraße zwischen Rollbergstraße und Weiterlesen

„Wir brauchen eine prozessbegleitende Beteiligung bei Fragen der Nachhaltigkeit und der Stadtverträglichkeit des Tourismus in Neukölln“

Potsdam, Karlsruhe, Bad Gastein,… Tourismuskonzepte sind in großen und kleinen, bekannten und weniger bekannten Destinationen längst üblich. Anders in Berlin: In den letzten zehn Jahren hat sich die deutsche Hauptstadt zu einem der Top-Reiseziele im internationalen Städtetourismus entwickelt. Die Übernachtungszahlen verdoppelten sich im genannten Zeitraum auf aktuell fast 30 Millionen im Jahr. Ein Tourismuskonzept beschloss der Berliner Senat dagegen erst im Frühjahr 2018. Das aktuelle “Tourismuskonzept für den Bezirk Neukölln” erschien im April 2019. Es ist sowohl als Langfassung wie auch Weiterlesen