Neuköllner Fensterplatz

hund im fenster_neukölln

Oder: Probier’s mal mit Gemütlichkeit!

Advertisements

Prost statt Post

Richtig ist, dass sich dieser Flaschenpostkasten ganz in der Nähe des Neuköllner Schiffahrtskanals  befindet. Davon, dass einmal  Briefe statt Hochprozentigem  in den

fundstück_finowstraße neukölln

Flachmännern steckten, ist trotzdem nicht auszugehen. Eher scheint es so zu sein, dass hier, in der Finowstraße, der ausgediente Postkasten von findigen Neuköllnern als Theke zweckentfremdet wird. Prost!

Vom Abstrakten zum Konkreten

Was ist drin? Der regelmäßig vom Statistischen Bundesamt ermittelte  Warenkorb  ist ein recht  nebulöses Etwas.  Weniger geheimnisvoll  gibt  sich die  Regionalausgabe,

neuköllner warenkorb

der Neuköllner Warenkorb. An vielen Stellen im Bezirk begegnet man ihm und kann so im Vorbeigehen tiefe Einblicke in das breitgefächerte Konsumverhalten der Neu- köllner gewinnen.

Duplizität der Ereignisse

Was für  Radfahrer in Neukölln  Alltag ist, nämlich: das Problem des Parkplatzfindens,

fahrrad-parkplatz_neukölln

hackenporsche-parkplatz_neukölln

ereilt  an Samstagen in vielen Discountern im Bezirk gern auch andere Zweiradnutzer.

Es ist, was es ist

Da Neukölln nicht  Baden-Baden oder Kampen und die Hermannstraße nicht  die Kö-

zauberkönig neukölln

nigsallee ist, hält man sich beim Zauberkönig nicht mit blumigen Umschreibungen auf, sondern drückt es ganz unmissverständlich aus.

Weniger Montagsmuffel in Neukölln?

Bei deutschen Arbeitnehmern ist er besonders unbeliebt (und entsprechend beliebt als Begründung für schlechte Laune, Lustlosigkeit und Aggressionen): der Montag, der durch das Inkrafttreten der DIN 1355 den Sonntag im deutschen Kalender von der

montagsmotto_neukölln

Pool Position des Wochenanfangs verdrängte. Heute ist wieder so einer, und falls die Stimmung in Neukölln besser als andernorts sein sollte, dann könnte Weiterlesen

Der Spatz vom Hermannplatz

Höflichkeitsfloskeln sind nicht sein Ding. Er  fragt die Besucher des Restaurant-Cafés

dachterrasse karstadt hermannplatz_neukölln

auf der Dachterrasse  vom Karstadt am Hermannplatz nicht, ob er sich dazu setzen darf, sondern macht es einfach. Auf Gesellschaft kommt es ihm dabei nicht an, oft stört die eher. Wichtiger ist ihm ein ordentlich vollgekrümelter Tisch. Mit der Frage, ob er sich bedienen darf, hält er sich selbstverständlich auch nicht auf. In einem Spat- zenleben ist Schnelligkeit entscheidender als Umgangsformen.