Hunderte demonstrierten vor dem Rathaus Neukölln für die Griessmühle

Große Augen und Ohren bekamen gestern die Passanten rund um das Rathaus Neukölln: 500 Raver sorgten vor dem Beginn der turnusmäßigen Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung auf dem Rathaus-Vorplatz bis zum Einbruch der Dunkelheit mit elektronischer Tanzmusik für gute Stimmung. Doch der Anlass der Kundgebung war ernst, denn der aktuelle Mietvertrag des Neuköllner Kulturstandorts Griessmühle an der Sonnenallee 221 endet Weiterlesen

Jetzt für den Jugendmedienworkshop „Stadt, Land, Flucht?! – Lebens- und Wohnräume heute und in Zukunft“ bewerben

Ein Workshop für medieninteressierte Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren findet vom 21. bis 28. März 2020 im Deutschen Bundestag statt. „Ich würde mich sehr freuen, wenn im kommenden Jahr auch Neuköllner Jugendliche dabei sind. Zum Thema ‚Stadt, Land, Flucht?! – Lebens- und Wohnräume heute und in Zukunft‘ könnten sie sicherlich vielen wichtige Erfahrungen und Erlebnisse aus unserem Stadtbezirk beitragen“, ermuntert der Neuköllner Bundestagsabgeordnete Weiterlesen

Fritz Felgentreu als Paketbote in der Hermannstraße unterwegs

Für einen Tag praktische Erfahrungen aus der Arbeitswelt sammeln und den Horizont erweitern: Der Neuköllner Bundestagsabgeordnete Dr. Fritz Felgentreu arbeitet regelmäßig eine Schicht lang in einem Betrieb, einer Pflegeeinrichtung oder in einer anderen Institution des Bezirkes, um am eigenen Leib zu spüren, wie das ist, wenn man acht Stunden lang die Arbeit eines anderen Menschen macht. Vorgestern traf ich den Sozialdemokraten am U- und S-Bahnhof Hermannstraße als Weiterlesen

Weihnachtspäckchen für Kinder in Not

Weihnachten ohne Geschenke? Das ist für viele Kinder aus armen Familien in Bosnien und Herzegowina, Rumänien sowie in der Ukraine leider traurige Realität. Die Stiftung Kinderzukunft ruft deshalb auch in diesem Jahr dazu auf, Weihnachtspäckchen für Kinder in Not zu packen, die an Mädchen und Jungen in Kindergärten, Waisenhäusern, Schulen, Kliniken, aber auch in Elendsvierteln der Städte und Dörfer verteilt werden.

„In vielen Familien in den armen Regionen Osteuropas reicht das Weiterlesen

Fairplay auf allen Ebenen beim 1. Berliner KiezKick im Körnerkiez

Kids aus dem Kiez und Promis aus der Politik trafen sich Freitagnachmittag in zwei bunt gemischten Teams zu einem kleinen Straßenfußballturnier auf dem Bolzplatz am Schierker Platz, nicht weit vom Nachbarschaftshaus Neukölln. Neben Bezirksbürgermeister Martin Hikel nahmen der Bundestagsabgeordnete Cem Özdemir sowie die Berliner Abgeordneten Nicole Ludwig und Georg Kössler am Spiel teil. Als Trainer der beiden Mannschaften hatten sich der Bundestagsabgeordnete Weiterlesen

Stadtgeschichte für Kinder im Vorschulalter anschaulich präsentiert

Das KinderKünsteZentrum in der Ganghoferstraße wagt in seiner diesjährigen Mitmach-Ausstellung für Kinder ab drei Jahren ein Experiment: Unter fachkundiger Anleitung untersuchten die Jüngsten in ihren Kiezen und in der Stadt die Spuren der Geschichte und stellten ihre Beobachtungen mit künstlerischen Mitteln dar. Karen Hoffmann, Leiterin des KinderKünsteZentrums, eröffnete gestern zusammen mit allen beteiligten Kindern, Künstlerinnen und Erzieherinnen die Ausstellung „Unsere Stadt: Berlin“, deren Schirmherr Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller ist. Sigrid Klebba, Weiterlesen

Welche Chancen bietet das neue Teilhabechancen-Gesetz für rund 5.000 Langzeitarbeitslose in Neukölln ?

„Wir stehen für ein Recht auf Arbeit und nicht für ein bedingungsloses Grundeinkommen. Wir wenden uns den besonders Abgehängten zu!“, betonte Katja Mast, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion vehement, als sie gestern Abend das neue Teilhabechancengesetz in der Kantineria44 im Bürgerzentrum Neukölln vorstellte. Mast, die an der Verabschiedung des am 1. Januar in Kraft getretenen Gesetzes maßgeblich beteiligt war, hatte gemeinsam mit dem Neuköllner Wahlkreisabgeordneten Dr. Fritz Felgentreu zur Dialogveranstaltung „Der Soziale Arbeitsmarkt kommt: Neue Perspektiven für Langzeitarbeitslose“ ins Rollberg-viertel eingeladen. „Laut Koalitionsvertrag sollen bis zu 150.000 Weiterlesen