#bisaufweiteres: Kunstverein macht Schaufenster zum Ausstellungsort

Mit einer Reihe von Solo-Schaufensterausstellungen antwortet der Kunstverein Neukölln auf die notwendig gewordene, erneute Schließung der Berliner Kunsträume. „Geplante Ausstellungen wurden auf unbestimmte Zeit verschoben, eine verlässliche Planung erscheint vorerst nicht möglich zu sein. Aus diesem Grund führen wir ein für uns neues Format ein“, teilten die Galeristen aus der Mainzer Straße kürzlich mit und kündigten an: „Den Auftakt zur neuen Ausstellungsreihe #bisaufweiteres macht Irene Anton mit ihrer bereits 2010 entwickelten Installation „Pandemic Nightmare“, deren künstlerisches Szenario aktueller denn je auf unsere Gegenwart reagiert.“

Allem voran solle die Installation auf die Schönheit und den Variantenreichtum der kleinen Viren verweisen und auf metaphorische Weise vermitteln, dass dem Schönen oft auch ein unbekanntes Gefahrenpotenzial innewohnen kann, macht der Kunstverein auf seine neue Ausstellungsreihe neugierig. Über einem einfachen klassischen Metallbett hängt bzw. schwebt als potenzielle Gefahr ein surreal anmutendes Firmament aus künstlerisch-künstlich erschaffenen Viren, die sich an fast unsichtbaren Nylonfäden im Luftzug leicht bewegen und dadurch ihre uns unheimliche stille Dynamik zum Ausdruck bringen.

Die Installation „Pandemic Nightmare“ ist bis zum 29. November von Mittwoch bis Sonntag zwischen 14 und 20 Uhr beim Kunstverein Neukölln (Mainzer Straße 42) zu sehen.

#bisaufweiteres 2 zeigt vom 4. bis 20. Dezember die Schaufensterausstellung „Cut Temporare“ von Birgit Holmer. 

#bisaufweiteres 3 zeigt vom 8. bis 24. Januar 2021 „A Potent Sculpture“ von Sebastian Gumpinger.

=Christian Kölling=

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s