Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“: Erst wenige Neuköllner Unternehmen haben bisher Gelder beantragt

„Mit dem Corona-Lockdown brach in unserer ‚Talent Company‘, die Jugendliche bei der Ausbildungsplatzsuche unterstützt, alles ein. Im Gastronomie- und Hotel-Gewerbe gibt es derzeit praktisch keine Praktika mehr, aber viele unserer Schülerinnen und Schüler haben dort bisher gearbeitet.“ Jens Priesen, Bildungscoach des Projekt Brückenbauer der AWO-Südost in der Hermann-von-Helmholtz-Schule, wies mich schon Ende Mai auf die negativen Auswirkungen hin, die die Pandemie für die Ausbildungsplatzsuche junger Weiterlesen

Erweiterungsbauten des Campus Rütli eingeweiht

„Der Mensch, wenn er Mensch werden soll, muß gebildet werden.“ Wie ein inoffizielles Leitmotiv standen diese Worte des mährischen Philosophen, Theologen und Pädagogen Johann Amos Comenius am vergangenen Donnerstag über dem Festakt zur Einweihung der Erweiterungsbauten des Campus Rütli. Als Höhepunkt der Feier übergaben Bezirksbürgermeister Martin Hikel und Bildungsstadträtin Karin Korte symbolisch einen Schlüssel an die Schul- und Campus-Leiterin Cordula Heckmann. „‘Kein Kind, kein Jugendlicher geht verloren.‘ Dies ist seit 2007 der Anspruch der Einrichtungen auf dem Campus Rütli. Hierfür setzen sich viele in Weiterlesen

Wieder ehrenamtliche Unterstützung für Spielstraßen gesucht

Um Kinder und ihren Eltern während der Corona-Pandemie mehr Platz zum Toben und Spielen zu verschaffen und überfüllte Spielplätze zu vermeiden, eröffnete der Bezirk Neukölln zu Pfingsten drei temporäre Spielstraßen.

Wegen des erfolgreichen Verlaufs der Pilotphase, die bis zum Ende der Sommerferien am 9. August dauert, sollen die temporären Spielstraßen in der Anzengruberstraße, in der Hobrechtstraße und in der Schnalle zwischen Karl-Marx-Platz und Richardplatz nun verlängert werden: Bis zum 27. September sollen sie, wie das Bezirksamt Neukölln dieser Tage Weiterlesen

Bundesförderung für das Neuköllner Vorzeigeprojekt „Heroes“

Für eine bundesweite Koordinierungsstelle zur geschlechterreflektierenden Jungenarbeit erhält das Neuköllner Gewaltpräventionsprojekt Heroes bis 2023 vom Bundesfamilienministerium eine Projektförderung in Höhe von 212.000 Euro. Weitere Projektförderungen im Umfang von insgesamt 145.000 Euro erhält der Träger-Verein Strohhalm e. V. in diesem Jahr aus Landesmitteln, vorwiegend von der Weiterlesen

Sommerreise für Neuköllner Jugendliche nach Werneuchen

Die Jungen Humanist_innen Berlin bieten in Kooperation mit der Jugendfreizeiteinrichtung BlueBox in Rudow und dem Bezirk Neukölln eine Sommerreise für Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren aus Neukölln an. „In Zeiten von Corona wurde das Angebot angepasst: kleine Gruppe, Vollverpflegung, Reise an den Rand von Berlin und eine verkürzte Reisedauer“, teilte die Jugendorganisation des Humanistischen Weiterlesen

Für den Neubau des Jugendclubs „Blueberry Inn“ werden ein Spielplatz und ein Durchgangsweg gesperrt

Das Bezirksamt Neukölln beginnt morgen mit dem Neubau des Jugendclubs „Blueberry Inn“ an der Reuterstraße. Hier entsteht ein neues, größeres Gebäude mit neuen Außenflächen, um dem gestiegenen Bedarf in Zukunft besser entsprechen zu können, wie der Bezirk in einer Pressemitteilung erklärt. Der Jugendclub wird nach Fertigstellung auf zwei Stockwerken etwa das Vierfache der aktuellen Fläche haben. Weiterlesen

Hilfe für Mobbingopfer an Neuköllner Schulen per App

„Jeder Mobbing-Fall ist einer zu viel. Das Ziel muss ein Schulalltag sein, in dem niemand Beleidigungen und Bedrohungen ertragen muss.“ Für Gerrit Kringel, Vorsitzender der CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln, ist eine bessere Organisierung des Kampfes gegen Mobbing an Schulen längst überfällig. Nun kann die BVV-Fraktion der CDU mit ihrem ernsten Anliegen einen Erfolg verbuchen, wie sie kürzlich mitteilte: Das Bezirksamt und die Schulaufsicht des Bezirks sollen künftig alle Neuköllner Schulen, die die Anti-Mobbing App ‚exclamo‘ einführen wollen, dabei unterstützen, beschloss das Bezirksparlament auf seiner Weiterlesen

Gemeinsam lesen, hören, spielen und schreiben beim Ferienprogramm der Neuköllner Stadtbibliotheken

Neue Normalität – wie geht das?! Die vier Stadtbibliotheken im Bezirk sind – wenn auch mit Einschränkungen – wieder für das Publikum geöffnet: Die Öffnungszeiten wurden u. a. etwas gekürzt, es gibt weder Arbeitsplätze noch Sitzmöglichkeiten und die Aufenthaltszeiten sollen möglichst kurz sein.

Trotzdem läuft schon seit einer Woche das Ferienprogramm Sommerspaß 2020. Kinder und Erwachsene können in der Helene-Nathan-Bibliothek Weiterlesen

Neuköllner Schwimmbär geht in die sechste Saison: Anmeldungen ab sofort möglich!

Seit Jahren setzt sich das 2015 gestartete Projekt Neuköllner Schwimmbär dafür ein, dass Grundschulkinder aus den Schulen des Bezirks die – wie der damalige Sportstadtrat es nannte – „Überlebens- und Kulturtechnik Schwimmen“ erlernen. Ob es in diesem Jahr in die sechste Saison starten können würde, war wegen der Corona-Pandemie lange unklar. Doch jetzt steht laut einer gestern versandten Pressemitteilung der SPD-Fraktion fest: Vom 29. Juni bis 7. August bietet der Weiterlesen

Young Arts Neukölln öffnet wieder

Ab dem 25. Mai öffnet das Young Arts Neukölln wieder seine Offenen Ateliers, die von Kindern und Jugendlichen in der Freizeit besucht werden können. „Für die Öffnung der drei Standorte des Young Arts Neukölln in der Donaustraße, im Gemeinschaftshaus Gropiusstadtsowie im Körnerpark wurden jeweils eigene Hygienekonzepte entwickelt. Demnach dürfen immer nur vier Kinder an einem Kurs gleichzeitig teilnehmen. Desinfektionsmöglichkeiten stehen bereit und jedes Kind bekommt sein eigenes Arbeitsmaterial“, erklärte das Bezirksamt Neukölln in einer Pressemitteilung.

Unter dem Titel BOOM CORONA nimmt das Young Arts Nk auch Weiterlesen

Corona-Sonderprogramm unterstützt auch den Zirkus Mondeo

Mehrere Tausend Schülerinnen und Schüler lernen jährlich bei Projektwochen den Erlebniszirkus Mondeo kennen. Zudem hat Direktor Gerhard Richter mit seiner Artistenfamilie für die Integration von Flüchtlingskindern sogar eine kleine Zirkusschule eingerichtet, die mit öffentlichen und privaten Mitteln unterstützt wird.

„Mondeo ist während der Corona-Krise besonders auf unsere Hilfe Weiterlesen

Internationales Jugendfußballturnier „Tournament of Peace“ abgesagt

Am 8. Mai jährt sich in diesem Jahr das Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa und die Befreiung vom Nationalsozialismus zum 75. Mal. Anlässlich dieses Gedenktags wollten der BSV Grün-Weiß Neukölln 1950  und der TSV Rudow 1888 Berlin das zweitägige Freundschafts-Jugendfußballturnier „Tournament of Peace“ der Altersklassen U14/15 veranstalten. Eingeladen waren alle nationalen und internationalen Partnerstädte Neuköllns sowie Vertreter aus weiteren Ländern wie Polen, Weißrussland und Dänemark. Rund 300 Gäste wurden in Neukölln erwartet.

„Die augenblickliche Krisensituation im Zeichen des Coronavirus Weiterlesen

Rat, Trost und digitale Angebote für Neuköllner Kinder

Der Aufruf an die Bevölkerung, möglichst zu Hause zu bleiben und alle unmittelbaren persönlichen Kontakte auf das Minimum zu beschränken, stellt gerade im Norden Neuköllns viele Familien vor neue Herausforderungen. Die „Wilde Rübe“ an der Wildenbruchstraße – eine echte Institution im Kiez – hat für ihre kleinen und großen Besucher deshalb z. B. am Wochenende ein lokales Angebot bekannt gemacht. „Wir haben eine Sorgentelefonnummer für Euch eingerichtet. Hier könnt Ihr euch hinwenden, wenn euch die Decke auf den Kopf den Kopf fällt, da es zu Hause Ärger gibt, ihr Fragen zum Covid 19-Virus oder zu verhängten Weiterlesen

Red Hand Day 2020 – Kinder sind keine Soldaten!

Etwa 250.000 bis 300.000 Kindersoldaten gibt es nach Erkenntnissen der Vereinten Nationen weltweit. In mindestens 16 Ländern – zu denen Myanmar, Kolumbien, Syrien, Afghanistan, Libyen, Somalia und Mali gehören – werden Kinder und Jugendliche heute von bewaffneten Gruppen und Armeen rekrutiert und eingesetzt. Gemäß den Zusatzprotokollen der Genfer Konventionen dürfen keine Kinder unter 15 Jahren für den Armeedienst rekrutiert oder bei Kampfhandlungen eingesetzt Weiterlesen

Bezirksstadträtin Korte prüft Demokratie-Führerschein für Jugendliche

Zur Diskussion „100 Jahre Bildung im Umbruch – Was die weltlichen Schulen und die Reformen der Weimarer Republik bewirkten“ mit der Neuköllner Bildungs- und Schulstadträtin Karin Korte lud das August-Bebel-Institut am vergangenen Donnerstag in seine Räume in der Müllerstraße im Wedding ein. Dabei waren weder die Wahl des Veranstaltungstages, noch die Einladung an die Neuköllner Stadträtin zufällig erfolgt. Am 6. Februar 1919 – vor 101 Jahren – wurde die Nationalversammlung in Weimar eröffnet. Neukölln war damals ein Schwerpunkt der Weiterlesen

Kinder-Plakatwettbewerb für eine saubere Umwelt

Mit zahlreichen Aktion, bei denen u. a. die Erkstraße in einen schöneren Ort verwandelt werden sollte, räumte am World Cleanup Day im September 2019 auch in Neukölln die Initiative „wirBERLIN“ auf. Jetzt startet die Aktion einen Plakat-Wettbewerb für Kinder, um die Welt ein wenig lebenswerter zu machen.

Die Vermüllung unseres schönen Planeten nimmt immer weiter zu! An den Ufern und in Gewässern liegen Weiterlesen

Neuer Kleinbus macht den Erlebnis-Zirkus Mondeo mobil

Weit über 50.000 Neuköllner Grundschulkinder haben bislang die Projektwoche des Zirkus Mondeo besucht, und seit fünf Jahren besteht auf dem Gelände an der Gutschmidtstraße eine Zirkus-Schule für Schülerinnen und Schüler mit besonderem Förderbedarf. Ein Kleinbus mit neun Sitzplätzen und einer großen Ladefläche unterstützt jetzt die pädagogische Arbeit des Erlebnis-Zirkus Mondeo ganz praktisch: Kinder und Jugendliche, die bislang begleitet von pädagogischem Fachpersonal aus Tageseinrichtungen oder Unterkünften anreisten, Weiterlesen

Neuköllns Jugendstadtrat fordert mehr Engagement für den Kinderschutz

„Es reicht nicht aus, bei jedem neuen Fall zutiefst betroffen und höchst empört zu sein. Die Verantwortlichen müssen endlich handeln!“, kritisiert der Neuköllner Jugend- und Gesundheitsstadtrat Falko Liecke anlässlich des Bekanntwerdens einer vermuteten Kindesmisshandlung in Eberswalde und mahnt eine umfassende Stärkung des Kinderschutzes an.

„Ich habe es 2012 als Jugendstadtrat selbst erlebt, dass ein Kind in Neukölln getötet wurde. Danach haben wir in Neukölln Schritt für Schritt Verbesserungen im Kinderschutz durchgesetzt. Weiterlesen

Jetzt für den Jugendmedienworkshop „Stadt, Land, Flucht?! – Lebens- und Wohnräume heute und in Zukunft“ bewerben

Ein Workshop für medieninteressierte Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren findet vom 21. bis 28. März 2020 im Deutschen Bundestag statt. „Ich würde mich sehr freuen, wenn im kommenden Jahr auch Neuköllner Jugendliche dabei sind. Zum Thema ‚Stadt, Land, Flucht?! – Lebens- und Wohnräume heute und in Zukunft‘ könnten sie sicherlich vielen wichtige Erfahrungen und Erlebnisse aus unserem Stadtbezirk beitragen“, ermuntert der Neuköllner Bundestagsabgeordnete Weiterlesen

Berlins erste Talent Company für Berufsorientierung in Neukölln eröffnet

Sängerin, Schauspieler, Tierärztin, Polizist oder Bau-Ingenieurin: Auch wenn Kinder und Jugendliche meist durchaus Berufswünsche haben, fällt der konkrete Übergang von der Schule ins Erwerbsleben nicht immer leicht. Längst nicht alle Schülerinnen und Schüler fühlen sich am Ende der Schulzeit ausreichend über ihre beruflichen Möglichkeiten informiert. Hemmschwellen, die in der Berufswelt der Erwachsenen vielleicht aus Achtlosigkeit errichtet werden, sowie das Fehlen stabiler und berufsmotivierender Elternhäuser hindern die Jugendlichen Weiterlesen