Plakatwettbewerb „Schützt die Umwelt, sie ist unsere Zukunft!“ vergab Sonderpreis in Neukölln

1.707 kunterbunte Einsendungen aus allen Berliner Bezirken erreichten die Initiative Wir Berlin, deren Plakatwettbewerb in diesem Jahr in die siebte Runde ging. Unter dem Motto „Schützt die Umwelt, sie ist unsere Zukunft!“ gestalteten Kinder zwischen sechs und 12 Jahren Plakate, die zeigen, was jeder Einzelne tun kann, um die Welt und die Zukunft schöner zu gestalten. „Für die Bezirke Spandau, Mitte und Neukölln haben wir Sonderpreise ausgeschrieben“, sagte mir Anne Sebald, die den Wettbewerb bei Wir Berlin betreut, am Donnerstagvormittag Weiterlesen

Neukölln bekommt Beteiligungshaus für die Jugendarbeit

In der Aronsstraße am Dammweg wird ab Mitte des Jahres ein Beteiligungshaus für die bezirkliche Jugendarbeit entstehen. Derzeit sucht das Jugendamt einen freien Träger der Jugendhilfe für den Betrieb der neuen Einrichtung. Über den Bereich Aronstraße hinaus, sollen kiezbezogenen Kinder- und Jugendinitiativen sozialraumnah begleitet und unterstützt, sowie institutionelle Akteure in den Kiezen fachlich im Feld der Kinder und Jugendbeteiligung beraten werden. Weiterlesen

Interaktive Online-Lesung für Kinder

cover_besuch_weltraum„Sommerferien können ja sooo langweilig sein“, wie gerade Kinder der Generation Lockdown und ihre Eltern aus eigener Erfahrung nur zu gut wissen. Niko, junger Held des Kinderbuch-Autors Michael Petrowitz, ist allein zu Haus: Alle Freunde sind verreist. Niemand ist da, mit dem er spielen kann. Da beobachtet Niko die Landung eines Raumschiffs und lernt einen neuen Freund kennen. Hieronymo kommt aus Quantanien und ist nur auf der Erde gelandet, weil sein Hund Dussel ausgebüxt ist. Gemeinsam machen sich Niko und Hieronymo auf die Suche nach dem Weltraumhund. Zwischen Stadtpark, Spielplatz und Eisdiele erleben die Beiden so einige Überraschungen, sodass Niko plötzlich mitten in einem aufregenden Ferienabenteuer steckt.

„Ein Grund, weshalb ich gerne Kinderbücher schreibe, sind die damit verbundenen Lesungen. Ich komme gerne in Schulen, Bibliotheken, Buchhandlungen und an andere schöne Orte, um Kindern und anderen interessierten Zuhörern vorzulesen“, schreibt Petrowitz auf seiner Webseite, wo es auch eine Hörprobe aus einer Lesung gibt. Bei seinen Live-Auftritten nimmt er die Kinder mit auf eine Reise in andere Welten, auf der die Zuhörenden ganz nebenbei und spielerisch verblüffende Fakten über das Weltall erfahren. Ob ihm das auch im Internet gelingt?

Am Freitag, 30. April, liest Michael Petrowitz auf Einladung der Stadtbibliothek Neukölln ab 16 Uhr aus seinem Buch „Besuch aus dem Weltraum“. Die Teilnahme an der interaktiven Online-Lesung für Kinder von 5 – 8 Jahren ist kostenlos. Es genügt eine Anmeldung mit Nennung des Namens per E-Mail an jugend@stadtbibliothek-neukoelln.de; Kontakt und weitere Informationen: Tel.: 030 / 90239-4345

=Christian Kölling=

Der schöne Nachmittag diesmal mit Richards Kindermusikladen

richards_kindermusikladenAchtung, Ohrwurm-Alarm! Der Berliner Musiker Richard Haus und sein Kindermusik-Projekt Richards Kindermusikladen haben sich längst eine Fan-Gemeinde erspielt, zu der sowohl kleinere als auch größere Hörerinnen und Hörer gehören. Nach seinem Album „mucksmäuschenlaut“ ist Haus nun mit seinem neuen Album „Auf Zack“ unterwegs. Am kommenden Mittwoch ab 15 Uhr ist Richards Kindermusikladen im Youtube-Livestream vom Gemeinschaftshaus Gropiusstadt zu erleben.  Weiterlesen

Das Kasper-Theater am Böhmischen Platz geht weiter

drive_in_kasper

„Der Kasper ist ja weg!! Wo ist das Kasper-Theater geblieben?!“ Groß war mein Schreck, als ich in der vergangenen Woche vergeblich das Kasper-Theater Rixdorf am Böhmischen Platz suchte. Dort, wo vor einigen Wochen die Kinder auf ihren Laufrädern sich noch zum Drive-In getroffen hatten, um vor dem Schaufenster des kleinen Theaters eine Puppenaufführung auf dem Bildschirm zu bestaunen, war jetzt allem Anschein nach eine Spielhalle eingezogen. Erst ein Anruf beim Puppentheater-Chef Artur Albrecht und ein Besuch seiner Facebookseite lösten das Verwirrspiel auf. Weiterlesen

Neuköllner Jugendliche schickten Weihnachtsgrüße an Senioren in Pflegeheimen

Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule Campus Efeuweg übergaben in der vergangenen Woche 200 selbstgestaltete Weihnachtsbriefe an die Bewohner und Pflegekräfte des Haus Rudow in der Rudower Straße. „Die heutige Übergabe der Weihnachtswünsche erfüllt mich mit großer Freude. Die beteiligten Schülerinnen und Schüler schenken den Heimbewohnern in dieser schweren Zeit ihre Aufmerksamkeit, damit sie sich nicht allein fühlen müssen“, dankte Bezirksstadträtin Karin Korte allen Weiterlesen

Wissenschaftliche Langzeitstudie belegt: Mentorings verbessern Bildungschancen

Mit ihrem Mentoring-Programm „Neuköllner Talente“ unterstützt die Bürgerstiftung Neukölln seit 12 Jahren Kinder und Jugendliche darin, ihre Talente und ihre Persönlichkeit zu entfalten, um sie stark zu machen für ein selbstbestimmtes Leben. Seit dem Start der Initiative im Oktober 2008 konnten mehrere Hundert Patenschaften zwischen ehrenamtlichen Paten und Kindern im Grundschulalter initiiert, betreut und verstetigt werden. Franziska Haberland, Leiterin des Patenschaftsprogramms „Neuköllner Weiterlesen

Herzenswünsche von Neuköllner Kindern können vom Wunschbaum gepflückt werden

Mit rund 130 bunten Papiersternen wurde am Dienstagmittag die kleine Tanne im Foyer des Rathaus Neukölln geschmückt. „Ich danke recht herzlich, dass das Bezirksamt auch in diesem Jahr unsere Aktion unterstützt“, sagte Marius Gilke vom Schenk doch mal ein Lächeln e. V. an Bezirksbürgermeister Martin Hikel gewandt.

Seit 2015 ist die Initiative regelmäßig in der Adventszeit im Rathaus Neukölln sowie in den Rathäusern anderer Bezirke mit dem Wunschbaum zu Gast. Beim Dekorieren halfen in diesem Jahr die Britzer SPD-Abgeordnete Derya Çağlar sowie die Weiterlesen

„Bereits jetzt liegen uns schon wieder 80 Bedarfsanmeldungen aus den Schulen vor“

Dank einer Spendenaktion, zu der im April der Bezirkselternausschuss Neukölln (BEA) und Schulstadträtin Karin Korte aufgerufen hatten, konnten bis heute 120 Kinder aus einkommensarmen Neuköllner Familien mit gebrauchten PCs und Laptops ausgestattet werden. So haben die Schülerinnen und Schüler gerade während der Corona-Krise die Möglichkeit, auch von zu Hause aus mit geeigneten digitalen Endgeräten zu lernen. Weiterlesen

Neuer Spielplatz an der Thomashöhe steht ganz im Zeichen der Inka-Kultur

Die Anfänge der Inka-Zivilisation in Südamerika liegen im mythischen Dunkel. Doch Historiker vermuten, dass die Inka seit dem Jahr 1200 in nur drei Jahrhunderten eine Hochkultur schufen, deren riesiges Reich vom heutigen Kolumbien bis in den Norden Chiles und Argentiniens reichte. Auf dem neugestalteten Spielplatz an der Thomashöhe in Neukölln können jetzt Kinder spielerisch in dieses rätselhafte Inka-Reich eintauchen. Die umfangreiche Instandsetzung und Neugestaltung des Platzes zwischen Thomasstraße und Mittelweg ist abgeschlossen, sodass Weiterlesen

Jugendamt ermöglicht Profitraining für fußballbegeisterte Junioren aus Neukölln

Im Stadion an der Windmühle in Britz richtete Soccer Island vom 12. bis 16. Oktober sein Herbst-Camp 2020 aus. Mit Unterstützung des Jugendamtes Neukölln konnten auch 12 Kinder aus ganz Neukölln teilnehmen, die sich sonst eine Beteiligung nicht hätten leisten können. Der frühere Bundesligaspieler Francis Kioyo, Leiter des Camps und Trainer mit DFB-Elite Jugend Lizenz sowie Volker Diergardt, ehemaliger Torwart des 1. FC Köln, boten den insgesamt 35 Kinder und Jugendlichen aus verschiedenen Altersgruppen fünf Tage lang ein professionelles Training.

„Mein Jugendamt hat das gerne unterstützt. Die Kinder sind begeistert von dem professionellen Training und der Organisation. Sport, Bewegung, Gesundheit, Fairplay und Gemeinschaft auch in einer Pandemie. Es ist toll, dass es dieses Angebot für die Kinder und Jugendlichen in Neukölln gibt“, freute sich Jugend- und Gesundheitsstadtrat Falko Liecke am Ende des Herbst-Camps.

=Christian Kölling=

„Einige begleiten den Erlebnis-Circus-Mondeo von der Grundschule bis zum Praktikum an der Fachhochschule“

Klein und unscheinbar steht ein weißer Container mit großen Fenstern auf dem weitläufigen Gelände des Zirkus Mondeo an der Gutschmidtstraße in Britz. Mit öffentlichen und privaten Mitteln haben Zirkusdirektor Gerhard Richter und seine Artistenfamilie hier vor fünf Jahren die Erlebnis-Circus-Schule aufgebaut. Neuköllner Schülerinnen und Schüler mit besonderem Förderbedarf – oft Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrung aus Willkommensklassen – können hier Zirkusluft schnuppern und werden „ganz nebenbei“ für einen Zeitraum Weiterlesen

Neukölln bei Corona-Neuinfektionen trauriger Spitzenreiter – 1.854 Schüler in Quarantäne

472 Menschen erkrankten innerhalb der vergangenen Woche im 329.917 Einwohner zählenden Bezirk Neukölln an Covid-19. Pro 100.000 Einwohner lag die Quote in diesem Zeitraum laut Corona-Lagebericht somit bei 143,1 Infizierten. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nun in Neukölln besorgniserregend hoch! In Mitte, das auf Platz 2 des Negativ-Rankings steht, betrug der statistische Wert 85,8 Infizierte pro 100.000 Einwohner, gefolgt von 72,9 in Tempelhof-Schöneberg und 65,1 in Friedrichshain-Kreuzberg. Weiterlesen

Forum Körnerkiez informiert über den Schulbeginn 2021

Für alle Kinder, die bis zum 30. September 2021 sechs Jahre alt werden, beginnt am 1. August nächsten Jahres die Schulzeit. Noch bis zum Freitag kommender Woche, dem 9. Oktober, müssen die neuen Schulkinder in der zuständigen Schule im Einzugsbereich angemeldet werden.

Das 16. Forum Körnerkiez informiert deshalb unter der Überschrift “Schulbeginn 2021 – Gut vorbereitet in die Schule” am nächsten Donnerstag alle Eltern sowie alle interessierten Kiez-Akteure über Weiterlesen

Covid 19-Fälle an Neuköllner Schulen fast verdoppelt

Neukölln geht mit gutem Beispiel voran. Während auf ganz Berlin bezogen mangels konkreter Datenlage nur ein Gesamtbild hinsichtlich der Zahl corona-infizierter Schülerinnen und Schüler sowie schulischem Personal ermöglicht wird, praktiziert Schulstadträtin Karin Korte Transparenz: Wöchentlich informiert sie detailliert über das Infektionsgeschehen in den Schulen des Bezirks, und ihre Liste wird zusehends länger.

Überraschen kann das nicht, da die Zahlen allgemein steigen Weiterlesen

Europäische Mobilitätswoche mit temporären Spielstraßen und Kinder-Raddemos

Mit der Europäischen Mobilitätswoche bietet die Europäische Kommission seit 2002 Kommunen aus ganz Europa eine ideale Gelegenheit, ihren Bürgerinnen und Bürgern die vollständige Bandbreite nachhaltiger Mobilität praktisch näher zu bringen. Jedes Jahr, immer vom 16. bis 22. September, werden innovative Verkehrslösungen ausprobiert, und mit kreativen Ideen wird für umweltfreundliche Mobilität geworben: So werden z. B. Parkplätze und Straßenraum temporär umgenutzt, neue Fuß- und Radwege eingeweiht, Elektro-Fahrzeuge getestet, Weiterlesen

„Die Vielfalt der Gesellschaft spiegelt sich noch nicht in der Verwaltung“

Jugendliche mit Migrationsgeschichte beginnen immer noch seltener eine duale Ausbildung als Jugendliche ohne familiäre oder eigene Migrationserfahrung. Dabei erhöht eine solide Berufsausbildung die Möglichkeiten zur gesellschaftlichen Teilhabe und ist ein gewisser Schutz vor Arbeitslosigkeit. Um die Ausbildungssituation dieser Jugendlichen zu verbessern wurde vor zwei Jahren eine neue Kampagne der Initiative „Berlin braucht dich!“ ins Leben gerufen. Sie ist sowohl an Auszubildende als auch an die Berliner Landesbetriebe gerichtet und will erreichen, dass sich die Vielfalt der Stadtgesellschaft eines Tages auch in der Weiterlesen

Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“: Erst wenige Neuköllner Unternehmen haben bisher Gelder beantragt

„Mit dem Corona-Lockdown brach in unserer ‚Talent Company‘, die Jugendliche bei der Ausbildungsplatzsuche unterstützt, alles ein. Im Gastronomie- und Hotel-Gewerbe gibt es derzeit praktisch keine Praktika mehr, aber viele unserer Schülerinnen und Schüler haben dort bisher gearbeitet.“ Jens Priesen, Bildungscoach des Projekt Brückenbauer der AWO-Südost in der Hermann-von-Helmholtz-Schule, wies mich schon Ende Mai auf die negativen Auswirkungen hin, die die Pandemie für die Ausbildungsplatzsuche junger Weiterlesen

Erweiterungsbauten des Campus Rütli eingeweiht

„Der Mensch, wenn er Mensch werden soll, muß gebildet werden.“ Wie ein inoffizielles Leitmotiv standen diese Worte des mährischen Philosophen, Theologen und Pädagogen Johann Amos Comenius am vergangenen Donnerstag über dem Festakt zur Einweihung der Erweiterungsbauten des Campus Rütli. Als Höhepunkt der Feier übergaben Bezirksbürgermeister Martin Hikel und Bildungsstadträtin Karin Korte symbolisch einen Schlüssel an die Schul- und Campus-Leiterin Cordula Heckmann. „‘Kein Kind, kein Jugendlicher geht verloren.‘ Dies ist seit 2007 der Anspruch der Einrichtungen auf dem Campus Rütli. Hierfür setzen sich viele in Weiterlesen

Wieder ehrenamtliche Unterstützung für Spielstraßen gesucht

Um Kinder und ihren Eltern während der Corona-Pandemie mehr Platz zum Toben und Spielen zu verschaffen und überfüllte Spielplätze zu vermeiden, eröffnete der Bezirk Neukölln zu Pfingsten drei temporäre Spielstraßen.

Wegen des erfolgreichen Verlaufs der Pilotphase, die bis zum Ende der Sommerferien am 9. August dauert, sollen die temporären Spielstraßen in der Anzengruberstraße, in der Hobrechtstraße und in der Schnalle zwischen Karl-Marx-Platz und Richardplatz nun verlängert werden: Bis zum 27. September sollen sie, wie das Bezirksamt Neukölln dieser Tage Weiterlesen