31,8 Kilometer und 40 Bahnhöfe: Jubiläum der U7 zwischen Rudow und Spandau

U7 Rathaus Spandau_Hermannplatz NeuköllnPünktlich um 12.10 Uhr startete heute vor 30 Jahren ein U-Bahnzug in Rudow, um offiziell als erster durch den damals längsten Tunnel der Welt bis zur neu errichteten Station U7-Station Rudow_NeuköllnRathaus Span- dau zu fahren: Anlass für den Rudower Hei- matverein, mit U7-Ausstellung_Rudower Heimatvereinseiner 80. Aus- stellung dieses Jubiläums zu gedenken. Eröffnet wurde sie am letzten Sonnabend von Manfred Ziemer (l.), dem Vereinsvorsitzenden, und Neuköllns Bezirksbürgermeister Heinz Weiterlesen

Runder Geburtstag: 10 Jahre Stadtteilmütter in Neukölln

stadtteilmütter-tasche_neuköllnDie einen nennen es Erfolgsrezept, die anderen Exportschlager. Doch diese Bezeichnungen sind nicht ohne Tücken: Erstere steht früher oder später vor der Frage, wie sich der Erfolg eines Präven- tionsmodells bemessen lässt; letztere vergisst, feier 10 jahre stadtteilmütter neukölln_izgdass das Projekt zunächst mal im- portiert wurde und in Rotterdam seine Wurzeln hat. Nicht deuteln lässt sich jedoch an der Tat- sache, dass es seit 10 Jahren auf Initiative des Diakoniewerks Simeon Stadtteilmütter in Neukölln gibt, was gestern im Interkulturellen Zentrum Genezareth im Schillerkiez groß gefeiert wurde, wo 2004 die erste Weiterlesen

Bio-Unterricht in der Feinkost-Abteilung

Was zu einem gesunden Frühstück gehört, hatten vormittags schon 24 Erst- bis Drittklässler der Karlsgarten-Grundschule von Ernährungsberaterin Urte Grauwinkel markus haxter_urte grauwinkel_bio erleben_karstadt hermannplatz_neukölln(r.) gelernt. Probiert wurden die neuen Snacks für den Start in den Tag anschlie- ßend selbstverständlich auch. Mittags waren dann Mädchen und Jungen der 4. bis 6. Klassen der Neuköllner Schule eingeladen, bio erleben_karstadt hermannplatz neuköllnvon Markus Hax- ter (l.) etwas über gute Nahrungs- mittel zu erfahren und mit dem Spitzenkoch ein leckeres Mittagessen zuzubereiten. Leicht nachzukochen ist es außerdem.

Letzteres sei auch ein wichtiges Anliegen der Bildungs- und Genusskampagne “Bio erleben!”, die der Karstadt-Konzern seit Jahren in seinen Feinkostabteilungen durchführt. “Wir wollen, dass die Kinder zuhause gemeinsam mit ihren Eltern ausprobieren, was sie Weiterlesen

Wo laufen sie denn?

Es sind nur knapp 200 Meter der insgesamt 42,195 Kilometer, die die Teilnehmer des 41. BMW-Berlin-Marathons auf Neuköllner Straßenland zu absolvieren haben: Sie füh- ren am Karstadt  entlang über  den Hermannplatz. Die Auswirkungen der  Sportveran-

berlin-marathon_hermannplatz neukölln

staltung betreffen aber mit der Hasenheide und dem Kottbusser Damm weitere Stra- ßen, die halbseitig zu Neukölln gehören: Beide sind bis etwa 13 Uhr gesperrt, damit die Zuschauer Platz und die über 40.000 Läufer freie Bahn haben.

1914/18: Ausstellung erinnert an Neukölln im 1. Weltkrieg

straßenschild lilienthalstraße neuköllnDie vom Südstern abgehende Lilienthalstraße werden viele Kreuzberg zuschreiben. Doch die östliche Straßenseite befindet sich noch in den Bezirksgrenzen von Neukölln – und so auch der friedhof lilienthalstraße_neuköllndort gelegene Friedhof. In der Ehrenhalle auf dem Friedhofsge- lände wurde vorgestern eine eindrucksvolle Aus- stellung des mobilen Museums Neukölln zum Thema “1914/18 – Neukölln im Ersten Weltkrieg” eröffnet. Unter den etwa Weiterlesen

Das Warten auf den richtigen Moment …

… kann eine ermüdende Angelegenheit sein. Oft dauert es eine gefühlte Ewigkeit, bis die Sonne hinter dem Tempelhofer Feld ihre letzte Untergangsphase erreicht hat. Um

sonnenuntergang tempelhofer feld_neukölln sonnenuntergang_tempelhofer feld

so schneller geht es dann aber, dass der Horizont den leuchtenden Ball schluckt. Wer den Augenblick verpasst hat, muss auf den nächsten Abend hoffen und sollte es sich an dem besser etwas weniger gemütlich machen.

Neue Schweine im Böhmischen Dorf

gerlachsheimer weg_neuköllnWährend die Bauarbeiten in der Richard-straße noch in vollem Gange sind, ist die Umgestaltung des Durchgangs zwischen ihr und der Donaustraße nun so weit abge- schlossen, dass sie gestern eröffnet werden konnte. Für 206.000 € wurde aus der unwirtlichen Passage Gerlachsheimer Weg / Kirchgasse / Jan-Hus-Weg eine Durchwe- gung mit verbesserter Aufenthalts- und Nutzungsqualität, Einsehbarkeit und Be- leuchtung. Entlang  des Jan-Hus-Wegs entstand eine Fläche mit  Tischtennis-Platte,

jan-hus-weg_neukölln kirchgasse_neukölln

Platz fürs Boulespiel und einer robusten Sitzbank. In Höhe der Kirchgasse haben drei Holzschweine ein neues Zuhause gefunden, und im Gerlachsheimer Weg kann man es sich – dank Bürgerbeteiligung – auf einer Couch gemütlich machen.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 156 Followern an