Fair Trade Town Neukölln: Im Norden des Bezirks vorbildlich, aber im Süden noch mit Nachholbedarf

Was müssen wir tun, damit Neukölln ein faires Profil bekommt? Um diese Frage ging es beim Gründungstreffen der Steuerungsgruppe „Fair Trade Town Neukölln“ am vergangenen Dienstag im Rathaus.

Weil es im Norden bereits viele Nachhaltigkeits-Initiativen gibt, war einerseits die Zuversicht groß, dass Neukölln bald alle Kriterien erfüllen wird, um als Fair Trade Town offiziell zertifiziert zu werden. „Wann soll Weiterlesen

Advertisements

Projekt „Dialog – Aufbruch aus Neukölln“ macht regionale Aktionen zu bundesweiten

„Demokratie leben!“ heißt ein Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, mit dem der Dialog zwischen den verschiedenen Kulturen in Deutschland ermöglicht und gefördert werden soll. Ziel des Bundes-programmes ist es, bewusste und unbewusste, insbesondere kulturspezifische Vorurteile zwischen verschiedensten Gruppen von Menschen zu thematisieren und abzubauen.

Der Aufbruch Neukölln e. V. stellte in diesem Zusammenhang gestern Mittag im Spiegelsaal des Deutschen Theaters in Mitte sein bundesweites Projekt „Dialog – Aufbruch aus Neukölln“ der Öffentlichkeit vor. Es wurde im September letzten Jahres begonnen und läuft bis Ende 2019. Weiterlesen

Herausforderungen für alle: Neuköllner Bezirksstadträte stellen Arbeitsprogramm 2018 vor

„Ich will die erfolgreiche Politik von Heinz Buschkowsky und Franziska Giffey weiterführen, denn ich habe den Neuköllner Weg mitgestaltet.“ Mit dieser Kernaussage eröffnete der seit drei Wochen amtierende Bezirksbürger-meister Martin Hikel (SPD) gestern Mittag eine Pressekonferenz, bei der die Stadträte des Bezirksamtes ihre Arbeitsschwerpunkte für das laufende Jahr vorstellten. „Neukölln ist eine großartige Herausforderung, auf die ich mich freue“, erklärte Hikel hoch motiviert und wies auf seine Ausbildung als Mathematiker hin. Eine Qualifikation, die Hikel übrigens mit BVV-Vorsteher Weiterlesen

#Mietenwahnsinn: Bündnis fordert Schutz kleiner Gewerbe und sozialer Einrichtungen

85 Prozent aller Berliner leben in Mietwohnungen. 74 Prozent befürchten, durch Mieterhöhungen die Wohnung zu verlieren. 64 Prozent haben Anspruch auf eine geförderte Wohnung im sozialen Wohnungsbau – nur die Wohnungen gibt es nicht.

Mit diesen Zahlen, die einer aktuellen repräsentativen Studie der Caritas entnommen sind, mobilisiert derzeit ein Bündnis aus über 160 mieten- und stadtpolitischen Initiativen und Organisationen zur großen Demon-stration „#Mietenwahnsinn widersetzen“ gegen steigende Mieten und Verdrängung in Berlin. Gestern Vormittag informierte das Bündnis bei einer Pressekonferenz Weiterlesen

Erinnerungsort für Burak Bektas eröffnet: „Wir werden nicht zulassen, dass die Aktendeckel zugemacht werden, bevor der Fall aufgeklärt ist“

Eine zwei Meter hohe Bronzeskulptur mit dem Titel „Algorithmus für Burak und ähnliche Fälle“ wurde gestern Nachmittag feierlich an der Ecke Rudower Straße/ Möwenweg enthüllt. Das Werk der Kreuzberger Künstlerin Zeynep Delibalta, die im vergangenen Dezember starb, wird von einer Tafel ergänzt, die an Burak Bektas erinnert, der im Alter von nur 22 Jahren am 5. April 2012 von einer bis heute unbekannten Person erschossen wurde.

Ermöglicht wurde die Einrichtung des Erinnerungs-ortes durch zahlreiche private Spenden in Höhe von rund 60.000 Euro sowie mit Unterstützung des Bezirkes Neukölln, der die gewünschte Grünfläche sowie die Expertise des Museums Weiterlesen

Vorplatz der Kindl-Treppe soll zur „netten Ecke“ werden

Die Kindl-Treppe im Flughafenkiez bietet eine kurze Verbindung zwischen Rollberg-Viertel und Rathaus Neukölln. Doch ihr Vorplatz an der Ecke Neckar-/Isarstraße ist bisher ein anonymer Ort, der von Verwahrlosung und Vandalismus bedroht ist. Ab sofort geht deshalb der Neuköllner Künstlerverein Artistania wieder einmal in die Offensive, diesmal um den kleinen Schmuddelplatz mit großem Entwicklungspoten-zial in eine „nette Ecke“ zu verwandeln. In einem offenen künstlerischen Workshop entstanden gestern Nachmittag zusammen mit dem „Theatre of Details“ die ersten Puppen und Masken, die Weiterlesen

Interaktion erlaubt: Neue Ausstellung im Schloss Britz hebt Barrieren zwischen Kunst und Publikum auf

„#pARTicipate – Mach Dich zum Kunstwerk“: Mit dieser Aufforderung lockt die Kulturstiftung Schloss Britz seit heute in ihre neueste Ausstellung. In ihr können die Besucherinnen und Besucher eine Reise durch 500 Jahre Kunstgeschichte machen und darüber hinaus selber ein Teil bedeutender Meisterwerke werden.

Wer schon immer einmal in den Bilder von Botticelli, Caravaggio, Degas oder anderen berühmten Künstlern erscheinen wollte, kann sich diesen Traum jetzt erfüllen. Hochwertige und sorgfältig verarbeitete Reproduk-tionen von 19 weltberühmten Gemälden, allesamt Bild-Ikonen Weiterlesen