Ausstellung zeigt das Neue in „New Coelln“

Auf der Ausstellungsfläche im oberen Stockwerk der Neuköllner Stadtbibliothek konnte der Dritte Frühling e. V. seit der Jahrtausendwende regelmäßig seine Arbeiten präsentieren, die mit Unterstützung des Neuköllner Kulturamtes in künstlerischen Werkstätten und Seminaren für lebenserfahrene Menschen über 50 entstanden.

Carsten Fedderke, Vorsitzender des Vereins, eröffnete Montagnachmittag an diesem Ort ein letztes Mal zusammen mit Kulturamtsleiterin Dr. Katharina Bieler und Evelyn Stussak, Fachbereichsleiterin Bibliotheken im Bezirk, eine Zusammenstellung der besten Arbeitsergebnissen des dritten Frühlings, die 2017 in 20 Weiterlesen

Advertisements

Kultur als Lebenselixier

gruppenfoto_werkausstellung-dritter-fruehling_stadtbibliothek-neukoelln„Alter stellt überhaupt keine Grenze dar, um neue künstlerische Techniken zu lernen und sich kreativ weiterzuentwickeln“, ist Carsten Fedderke, Vorsitzen-der des Dritter Frühling e. V. überzeugt. Seit 20 Jahren bietet der Verein künstlerische Werkstätten und Seminare für lebenserfahrene Menschen über 50 Jahren an und wird dabei vom Neuköllner Kulturamt unterstützt. „Kultur als Lebenselixier ist unser Motto. Verstärkt geht unser Wunsch auch dahin, die Arbeit mit Menschen unterschiedlicher kultureller Herkunft auszubauen. Positive Erfahrungen machen Mut, in dieser Richtung weiter zu gehen“, heißt es in der Selbstdarstellung des gemeinnützigen Vereines, der bildende Kunst, Schauspiel, Musik, Fotografie, Grafik und Kunstgeschichte in seinen Weiterlesen

Keine Frage des Alters

1_dritter frühling-ausstellung_stadtbibliothek neuköllnWann beginnt der dritte Frühling im Leben eines Menschen? Für einen Neuköllner Verein ist das keine Frage, auf die es individuelle Antworten gibt. Er heißt dritter frühling e. V. und wendet sich mit seinen kreativen Angeboten an  Frauen und Män- ner der Generation 50plus: Unter dem Motto „Kultur als Lebenselixier“ bietet der Verein diverse Werkstattseminare an, de- ren gemeinsamer Nenner ist, dass sie zur künstlerischen Auseinandersetzung mit Themen einladen, die von allgemeinem oder persönlichem Interesse sind. Ergebnisse der Workshops werden nun bei der Ausstellung „begegnen – bezeichnen – bewegen“ in der Neuköllner Weiterlesen