Tausend neue Fahrradbügel allein in diesem Jahr in Neukölln

Damit Neukölln ein fahrradfreundlicher Bezirk wird, müssen nicht nur Straßen umgebaut und Fahrrad-straßen eingerichtet werden: Auch Fahrradbügel, an denen die Zweiräder sicher angeschlossen werden können, gehören dazu. Den 1.000sten Fahrradbügel, der allein in diesem Jahr in Neukölln aufgestellt wurde, verbaute Bezirksbürgermeister Martin Hikel am vergangenen Mittwoch in der Jonasstraße unmittelbar neben der Peter-Petersen-Grundschule.

Zum Ortstermin im Körnerkiez waren u. a. Schulleiterin Hildegard Greif-Groß, Saskia Ellenbeck vom Netzwerk Fahrradfreundliches Neukölln und die bezirkliche Radverkehrsplanerin Denise Schröter gekommen. Ein Mitarbeiter der ausführenden Baufirma erklärte, wie die Arbeit praktisch erledigt wird. Rund 25 Prozent der in diesem Jahr installierten Fahrrad-Abstellanlagen stehen am Fahrbahnrand, oft in Kreuzungsnähe, was den Neben-effekt hat, dass Ecken und abgesenkte Bürgersteige nicht mehr von Autofahrern zuge-parkt werden können. Der Rest ist auf Gehwegen montiert.

„Im Körnerkiez hat das Bezirksamt 2006 die ersten Bügel in der Kirchhofstraße aufgestellt“, erinnerte sich QM-Managerin Dr. Astrid Tag. Das Quartiersmanagement Körnerpark unterstützt in diesem Schuljahr den „Laufbus“, eine gemeinsame Laufgruppe zur Schule, die das Projekt „Sicher durch den Kiez“ initiierte.

Schon am kommenden Donnerstag steht der nächste fahrradfreundliche Termin auf dem Programm des Bezirksbürgermeisters: Er eröffnet um 10.30 Uhr Neuköllns zweite Fahrradstraße. Für Hikel ist die Fahrradstraße am Weigandufer ein Mehrgewinn für den Norden des Bezirks: „Radfahren wird sicherer und dadurch attraktiver für viele Bürgerinnen und Bürger – und das ohne große Einschnitte für den Autoverkehr. Die Fahrradstraße Weigandufer ist ein wichtiger Schritt für mehr Lebensqualität im Bezirk und hat hoffentlich Signalwirkung für die ganze Stadt.“

=Christian Kölling=

Advertisements

2 Antworten

  1. Leider wurden aber auch Fahrradbügel in Parkbuchten verbaut, wo eh schon unter chronischem Parkplatzmangel gelitten wurde…das finden hier selbst Anwohner ärgerlich, die gar kein Auto haben!

    Gefällt mir

  2. […] für Donnerstag, 10:30 Uhr: Es wird Neuköllns zweite Fahrradstraße eröffnet, am Weigandufer. MEHR auf Facetten Magazin Neukölln v. […]

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.