Neuköllner Absichten – vom Hochhaus am Teltowkanal

hochhaus britzer damm_teltowkanal neuköllnEs ist kein Gebäude, dem man das Prädikat „schön“ verleihen würde. Zwölf Etagen stre- aufzug_12. etage_britzer damm 50_neuköllncken sich am nördli- chen Ufer des Teltow- kanals in den Himmel über dem Neuköllner Ortsteil Britz. Sechs Wohnungen sind in jedem Stockwerk hinter der gelblichen Faserzementplatten-Fassade, die von Fenstern und Loggias gebrochen wird. Die Balkone mit Blick in Richtung Westen, Osten und Süden gehören zu den Eigentumswohnungen, die nordblick ab britzer damm 50_neuköllngen Norden zei- genden schließen sich ans Treppenhaus an: Robuste Drahtnetze verhindern, dass Unbefugte die Balkone von außen anfliegen, um sich hier einzunisten, und Lebensmüde den kürzesten Weg nach unten nehmen.

So unattraktiv ein Balkon Weiterlesen

Neuköllner Absichten – vom Dach des Estrel Hotels

estrel-hotel_neuköllnEs war ein Angebot der Kategorie „unwiderstehlich“, das unserer Anfrage folgte: Eigentlich hatten wir nur die Absicht gehabt, Blicke aus der immerhin auch über 60 Meter  hohen oberen Etage in die Tiefe zu werfen. Wir dürften auch aufs Dach, schrieb uns Annemarie Hirschberg aus dem PR- und Marketing-Sekretariat des Estrel Hotels zurück, und kündigte an, dass von dort die Aussicht über die Stadt noch balkon präsidentensuite_estrel berlin_neuköllnbesser sei.

Zwar zählt das 1995 er- öffnete, nach Eigentü- mer Ekkehard Streletzki benannte Hotel in Sachen Höhenmeter nicht zur Top 10 in Deutschland, was die Zimmerzahl betrifft, schlägt es andere Häuser aber um Längen: Weiterlesen