Immer wieder donnerstags: Neuköllner Marktbühne mit Musikprogramm auf dem Hermannplatz

Wildfleisch aus eigener Schlachtung, fangfrischer Fisch, gesundes Obst und Gemüse ebenso wie Streetfood und Kaffee, aber auch Sneakers, Sandalen, Socken, Schmuck und ein Fahrrad-Reparaturdienst:

Die rund 40 Stände des Kiezmarktes auf dem Hermannplatz bieten von Montag bis Freitag zwischen 10 und 18 Uhr so ziemlich alles, was der Mensch im Alltag braucht. Dennoch kommt der Wochenmarkt, der am Tor Neuköllns liegt, von wo aus die drei Magistralen Hermannstraße, Karl-Marx-Straße und Weiterlesen

Musik, Artistik und Streetfood auf dem Hermannplatz

marktbuehne_wochenmarkt hermannplatz neukoellnRechts das Mikrofon, links ein Maraş Eis: Mit vollen Händen eröffnete Neuköllns Kulturstadtrat Jan-Christopher Rämer gestern offiziell die Bühnen-Saison auf dem Wochenmarkt am Hermannplatz. Durch die Initiative vom diemarktplaner-Chef Nikolaus Fink (l.) fink_marcel_raemer_perry_marktbuehne-eroeffnung hermannplatz neukoellnsowie Philip Marcel (2. v. l.) und Morris Perry (r.) von Spotlight Talent beweisen nun wieder jeden Donners-tag Nachwuchskünstler ihr musikalisches oder artisti-sches Können. Aber es sind nicht nur die Live-Acts der Fujiama Roadshow, die einmal wöchentlich eine besondere kulturelle Komponente auf den Hermannplatz bringen. Denn donnerstags wird nicht nur den Ohren und Augen mehr als an Weiterlesen

Immer wieder donnerstags

fink_perry_giffey_marcel_marktbühnen-eröffnung_wochenmarkt hermannplatz neuköllnWas Nikolaus Fink, der mit seiner Firma diemarktplaner sieben Neuköllner Wochen-märkte betreibt, im Februar erst für das dritte Quartal angekündigt hatte, ist nun früher als geplant wahr geworden: Der Wochenmarkt Hermannplatz hat eine Marktbühne! Eröffnet wurde sie vorgestern von Bezirksbürger-meisterin Dr. Franziska Giffey, und durch die Kooperation mit Philip Marcel (r.) und Morris Perry (2. v. l.) vom Spotlight Talent e. V. soll sie nun bis Ende September jeden Donnerstagnachmittag mit Live-Musik bespielt werden. „So voll wie heute, war es hier schon lange nicht mehr“, stellte Fink (l.) begeistert fest, bevor er Weiterlesen