Max Röger holt WM-Gold im Rudern nach Neukölln

Heute enden – vermutlich weitgehend unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit – in Plovdiv die Ruder-Weltmeisterschaften 2018. Für Max Röger von der Rudergesellschaft Wiking e. V. wurde auf dem Ruderkanal der zweitgrößten Stadt Bulgariens gestern ein Traum wahr: Er kommt mit einer Goldmedaille im Leichtgewichts-Doppelvierer nach Neukölln zurück! Das von Robert Sens trainierte Boot überraschte die favorisierten Italiener mit einem perfekten Start und konnte sich schließlich 500 Meter vor dem Ziel entscheidend absetzen und dem Weltmeistertitel entgegen rudern.
Für die traditionsreiche RG Wiking, die in dieser Saison den Weiterlesen

13. Neuköllner Ruderfestival der RG Wiking: Mehr als eine Regatta mit Kultstatus

1_13. neuköllner ruderfestival_rg wikingBereits seit 1951 endet die Saison der Ruderer des Neuköllner Vereins RG Wiking e. V. mit einer Regatta. Gestern war es wieder soweit. „Nach kohlisch_giffey_13. neuköllner ruderfestival_rg wikingeinem Saisonabschluss fühlt sich das hier aber nicht gerade an, eher so, als würde es jetzt erst richtig losgehen“, fand Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey (neben Regattasprecher Thorsten Kohlisch) und spielte damit auf das an, was ebenfalls Tradition hat:

Das Wetter meint es mit schöner Regelmäßigkeit richtig gut mit Sportlern, vor allem aber mit den Zuschauern. Denn Regen würde die Leistungen der Athleten nicht beeinträchtigen: „Starker Wind ist Weiterlesen