Im Moritatenzelt im Körnerpark werden Märchen in allen Sprachen der Welt erzählt

Um eine gute Geschichte zu lesen oder ein schönes Märchen zu hören, sollte eigentlich immer Zeit sein. Wenn es im Winter kalt wird und die Tage kürzer werden, dann machen das Geschichtenhören und das Märchenerzählen aber besonders viel Spaß.

Im Moritatenzelt, das im Kreativraum der Galerie im Körnerpark steht, werden für Kinder und Erwachsene an den Adventssonntagen traditionell Märchen aus aller Welt in ihren Ursprungssprachen vorgestellt. Mimik und Gestik der Märchenerzählerinnen sowie große gemalte Bilder veranschaulichen die Handlung jeder Geschichte. Je genauer die Zuhörer aufpassen, hinschauen und mitdenken, desto besser Weiterlesen

Babylonisches im Neuköllner Moritatenzelt

Wenn Kinder und Erwachsene auf Kissen auf dem Boden sitzen und Geschichten in Sprachen lauschen, von denen sie kein Wort verstehen, dann hat das Moritatenzelt im Kreativraum der Galerie im Körnerpark geöffnet. So wird es auch morgen Nachmit- tag wieder sein:  Von 14 bis 18 Uhr erzählen Muttersprachler auf  Arabisch, Türkisch,

moritatenzelt_kreativraum körnerpark_neukölln

Rumänisch, Kroatisch, Polnisch und Deutsch die Geschichten vom Seiler Hassan, von den drei Brüdern, von Prâslea, dem Stärksten, und den goldenen Äpfeln, vom Wissenschaftler, dem Drachen von Wawel und vom Froschkönig. Große, bunte Bild- tafeln verhelfen zu dem Erlebnis, das zu verstehen, was eigentlich unverständlich ist.