Neuköllner Absichten – vom Haus der Volksbildung

haus der volksbildung_neukölln„Ich komm mit, ich war auch noch nie da oben!“, hat Bärbel Ruben beschlossen, als sie uns – begleitet vom Hausmeister – im Foyer des Hauses der Volks-bildung empfängt. Die Pressereferentin der Neuköll- ner Bezirksamts-Abteilung Bildung, Schule, Kultur und Sport arbeitet zwar in dem Gebäude in der Boddinstraße, aber was man von dessen Turm aus sieht, hatte sie sich vorher nie gefragt.

Per Aufzug geht es bis zur 3. Etage, und Weiterlesen

Neuköllner Absichten – vom Klunkerkranich

eröffnungsplakat_klunkerkranich neuköllnDie beiden Frauen im Party-Outfit, die sich in der 1. Etage der Neukölln Arcaden gegen das Trep- pensteigen entschieden hatten, haben es eilig. In spätestens drei Minuten müssen sie dort sein, wo ihre Ausgehtour beginnen soll, wenn sie die 3 Eu- ro Eintritt sparen wollen, die ab 18 Uhr kassiert werden. „Fährt der nach oben?“, fragen sie hek- tisch, kaum dass sich die Lifttür geschlossen hat. „Natürlich!„, werden sie in die grundsätzlichen Bewegungsarten von Aufzügen eingeführt. „Aber armband_klunkerkranich neuköllnerstmal fahren wir jetzt nach unten.“ Der jun- ge Mann, der den gan- zen Tag auf dem Park- deck 6 am Nest des Klunkerkranichs gebaut hat, will nach Hause, andere sind auf dem Weg zum Supermarkt im Weiterlesen