„Pflegekinder sind wie kleine Wundertüten“: 40. Jubiläum des Bundesverbands der Pflege- und Adoptivfamilien

In Deutschland leben derzeit über 84.000 Pflegekinder, und jedes Jahr erhalten etwa 1.000 Kinder über Adoption neue Eltern. Für die Unterstützung von Pflege- und 40-jahre-pfad-e-v-_berlinAdoptivfamilien ist ein gut funktionierendes Beziehungs-geflecht zwischen sozialen Eltern, Kindern, leiblichen Eltern und der Jugendhilfe auf kommunaler Ebene entscheidend. Wie hoch in Neukölln der Anteil von Pflegeeltern im deutschlandweiten Vergleich ist, ist nicht bekannt. Vermutlich wird der Anteil in Britz, Buckow und Rudow aber höher als im nördlichen Bezirk und in der Gropiusstadt liegen.

In Berlin feierte am vergangenen Freitag der Bundes-verband der Pflege- und Adoptivfamilien e. V. (PFAD) sein 40-jähriges Bestehen im Centre Monbijou in Mitte. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig, Schirmherrin der Jubiläumsveranstal-tung, würdigte in ihrer Festrede die Arbeit des Verbandes und Weiterlesen

Islamismus-Präventionsprojekt in Neukölln offiziell eröffnet

Es gibt sie schon seit vier Monaten, aber erst gestern wurde die Bahira-Beratungs-stelle in der Neuköllner Sehitlik-Moschee offiziell von Bundesfamilienministerin Ma-nuela Schwesig und Berlins Integrationssenatorin Dilek Kolat eröffnet. Das auf Isla-mismus-Prävention konzentrierte Projekt vom  Violence Prevention Network (VPN) ist

BAHIRA-Flyer_DE_1 BAHIRA-Flyer_TR_1

das bundesweit erste, das in einer Moschee eingerichtet ist, um Muslimen, die Ange-hörige oder Freunde auf Radikalisierungskurs bzw. bereits in islamistischen Kreisen wähnen, mit einem niedrigschwelligen Beratungsangebot  helfen zu können.