„Tauschrausch“ verwandelt in der Gropiusstadt Erlebnisse und Ideen live in Kunst

Rote Warndreiecke machten gestern in der nordwestlichen Ecke des Lipschitzplatzes auf eine kleine transportable Bühne aufmerksam, die zwischen zwei Tischen mit Bänken stand. Zwei ältere Frauen und ein Mann saßen an einem Tisch zusammen, während an dem anderen drei Teenager wissen wollten, was los ist.

„Wir schaffen bis Freitag hier einen Raum für Begegnungen und lassen eine Tauschbörse für Ideen und Erlebnisse entstehen“, erklärte Christiane Bischoff das aktuelle Projekt des Brand – Verein für theatrale Feldforschung e. V., der sich als „ein unabhängiges Label von Künstler*innen und Theatermacher*innen“ charakterisiert. „Wir Weiterlesen

Baustelle in Neukölln als Bühne für eine theatrale Zeitreise durch Berlins Geschichte

kms145 neuköllnVorne hui, hinten pfui: Was für manches Haus in der Karl-Marx-Straße, aber nicht nur dort gilt, trifft auf das Gebäude mit der Hausnummer 145 nicht zu. Auch beim Umkehren der Redewendung bleibt die kms145_neuköllnRealität in weiter Ferne, denn von hinten sieht das Haus genauso desolat aus. Deshalb soll bald mit der Sanierung be- gonnen werden.

Jetzt aber ist das abgerockte Gebäude erstmal Bühne für vier Vorstellungen des Theaterprojekts „Demokra- tie! Meinen Enkeln erklärt“. Möglich sei das durch eine Zwischennutzung geworden, die bis April laufe, informiert  Katja von der Ropp vom  Brand – Verein für theatrale Feldforschung e. V.. In einem „sehr sportlichen Zeitplan von drei Wochen“, erzählt sie, habe man die Proben in der Baustelle durchgezogen und noch Weiterlesen