Integrationsbeauftragter verlässt Neukölln

Nur eineinhalb Jahre war Jens Rockstedt Integrationsbeauftragter in Neukölln. Zum 1. Januar wechselt er in die Verwaltung des Landes Berlin, um in der Wohnungslosenlosenhilfe, in der er zuvor vielen Jahre lang gearbeitet hatte, eine neue Aufgabe zu übernehmen. In einer gemeinsamen Sitzung verabschiedeten der Integrations-Ausschuss der BVV Neukölln und der Migrationsbeirat des Bezirkes sich am Montagnachmittag von ihm.

„Ich verlasse Neukölln mit einem lachenden und einem weinenden Auge. In 18 Monaten habe ich ganz viel lernen können“, Weiterlesen

Erster Fachtag zur Pflege arabischstämmiger Senioren in Neukölln

„Arabischsprachige Seniorinnen und Senioren: in Berlin zuhause und gut versorgt!?“ , unter diesem Titel fand am vergangenen Freitag im Rathaus Neukölln mit rund 100 Teilnehmern die bundesweit erste Tagung zur Pflege arabischstämmiger Seniorinnen und Senioren statt. Der Fachtag sollte zum einen alle Akteure des Berliner Pflege- und Versorgungssystems auf die besonderen Bedürfnisse der genannten Personengruppe Weiterlesen

Integration in Neukölln in Theorie und Praxis

„Integration durch Normalität – Für ein gutes Zusammenleben in der interkulturellen Großstadt“, lautet der Titel des neuen Neuköllner Integrations-konzeptes, das Bezirksbürgermeister Martin Hikel zusammen mit Jens Rockstedt (l.), dem Neuköll-ner Integrationsbeauftragten, und Myriam Tan (2. v. r.), der Europabeauftragten des Bezirkes, am Mittwochvormittag in den Räumen des TIO e. V. in der Reuterstraße vorstellte. Rund 50 Seiten umfasst die Langfassung des Konzeptes, das auch als Kurzversion in einer kleinen Broschüre  Weiterlesen