Die junge Frau und das Meer

nordseeNeukölln am Meer, das war mal. Schon vor zwei Jahren endete das Theaterprojekt mit dem Sehn-suchtsort im Titel, der sich durch viel Wasser und Himmel auszeichnet. Seitdem müssen sich alle, die den Horizont gerne weit entfernt sehen, mit Berlins Wiesenmeer, dem Tempelhofer Feld, begnügen.

Es fast vor ihrer Haustür zu haben, reichte Melanie Heitkämper irgendwann nicht mehr. Der Prozess sei schleichend gewesen, rekapi-tuliert die gebürtige Bremerin, die nach ihrem Lebensmitteltechnologie-Studium in Bremerhaven nach Berlin kam, erst in Prenzlauer Berg wohnte und Weiterlesen

„Fokus Neukölln“ hilft dem Dialog zwischen Einwohnern und Neukölln-Forschern auf die Sprünge

ortsschild berlin-neuköllnViel diskutiert wird über Neukölln schon lange: Entweder über den Problembezirk oder seit neuestem über den Trendbezirk Neukölln, der zum guten Beispiel in der sich wandelnden Metropole Berlin werden könne. Wie können Neuköllne-rinnen und Neuköllner in Zukunft aber mehr miteinander statt übereinander reden? Wie kann vor allem die Wissenschaft, die im Modell-Bezirk fleißig forscht, in diesen Dialog einbezogen werden? Die Bürgerstiftung Neukölln und das Wissenschaftszentrum Berlin halfen mit Unter-stützung der Initiative Wissenschaft im Dialog (WiD) am vergangenen Montagabend diesem überfälligen Dialog gehörig auf die Sprünge: Wissenschaftlerinnen und Wissen-schaftler stellten in der vollbesetzten Villa Neukölln ihre aktuellen Studien über Wohnen, Leben und Lernen in Neukölln knapp und verständlich Weiterlesen