„Warschau ist feminin“: Polnische Künstlerinnen stellen im Neuköllner Leuchtturm aus

Zehn junge Künstlerinnen aus Warschau, die nicht nur in der Kunstszene der Weichsel-Metropole längst etabliert sind, sondern zudem bereits an zahlreichen galerie-neukoellner-leuchtturm_neukoellninternationalen Ausstellungen und Wettbewerben teilgenommen und wiederholt Auszeichnungen erhalten haben, stellen seit vorgestern gemein-sam ihre Werke im Neuköllner Leuchtturm unter dem Titel „Warschau ist feminin“ aus.

Kuratorin Dorota Kabiesz, die als Ehrengast den früheren Bundespräsidenten Horst Köhler zur Vernissage begrüßen konnte, sagte bei der Eröffnung: „Schon seit einigen Jahren beobachte ich, dass zunehmend mehr und mehr der besten Plätze unter den zeitgenössischen polnischen Weiterlesen

„Das werden auch Sie nicht verhindern können!“

ich schmeiß alles hin und werd prinzessin-shirtEin Abend zum Mitreden über das Thema „Aufwer- tung für alle – geht das?“ sollte es werden. Dazu hatte zumindest das Quartiersmanagement Schillerprome- nade vorgestern im Rahmen seiner Woche des Be- suchs in die Neuköllner Genezareth-Kirche eingeladen. Doch dann wurde schnell klar, dass das Mitreden fürs Gros der Besucher schwierig werden und ein Dialog zwischen Podium und Publikum ob der gegenläufigen Ambitionen einer Störer-Gruppe kaum zustandekom- men dürfte.

Bunter, jünger, im Großen und Ganzen besser und multikultureller sei der Schillerkiez seit der Öffnung des Tempelhofer Felds geworden. Es gebe mehr Läden, Gastronomie, Weiterlesen