Das war der Gipfel: Ereignisse aus Hamburg als Musical in Neukölln

Eigentlich wollte sich die Hansestadt Hamburg, um international an Popularität zu gewinnen, für die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele 2024 bewerben – das verbaten aber per Referendum die Bürger. Keine Chance hatten sie jedoch, den G20-Gipfel mitten in ihrer Stadt zu verhindern, der Hamburg im Juli vergangenen Jahres zweifellos auch bekannt machte: als Hochburg von Zerstörungen und Straßenschlachten.

Peter Lund (l.) hat den Stoff nun aufgegriffen, um in Kooperation mit Dozenten und Studierenden der UdK Berlin daraus für die Neuköllner Oper ein Musical mit dem programmatischen Namen „Welcome to Hell“ Weiterlesen

So neu und aktuell wie nah am 140 Jahre alten Original

programmheft_die akte carmen_neuköllner operGeorges Bizets „Carmen“ ist eine der meistgespielten Opern in der Welt. Im März 1875 uraufgeführt, konnte der Kom- ponist den Erfolg seines Werks aber nicht mehr selbst erleben: Er starb schon drei Monate nach der Premiere im Alter von nur 36 Jahren.

Die Handlung der vier Akte noch einmal in aller Kürze in Erinnerung gerufen: Der Sergeant Don José wird von Micaela geliebt, erwidert jedoch ihre Liebe nicht, sondern verliebt sich stattdessen hoffnungslos in die freiheitsliebende Carmen, für die er aus Liebe bald eine Straftat begeht. Über seine Liebe zu Carmen kommt Weiterlesen