Mut zur Lücke statt halber Sachen

Bread&Butter Berlin, Premium Exhibitions, Mercedes-Benz Fashion Week,  Bright Tradeshow: Ab heute und bis zum Wochenende mutiert Berlin wieder zum Mekka für die Mode-Szene und zeigt bei Fachmessen und Shows im Rahmen der Berlin Fashion Week textile Trends von Haute Couture bis Streetwear.

Eigentlich sollte die Strahlkraft des Events auch bis nach Neukölln in die alte Kindl-Brauerei auf die Öko-Mode- und -Lifestyle-Labels der THE KEY.TO-Sommeredition thekey.to,columbiahalle januar 2011,berlin-tempelhofreichen (wir berichteten), doch dem wird nun doch nicht so sein.

Nach intensiven Gesprächen mit Ausstellern, Partnern und Kunden wurde seitens der in Neukölln ansässigen Organi- satoren beschlossen, die Juli- Ausgabe der Messe aus dem Terminkalender zu streichen. „Da wir einen eigenen sehr hohen Anspruch an unsere Veranstaltung haben und Verantwortung für unsere meist noch jungen Aussteller tragen“, so Gereon Pilz van der Grinten von THEKEY.TO, „wollen wir lieber eine Saison pausieren, als halbe Sachen zu machen und eine Edition zu fahren, die unser Streben nach Perfektion, Erfolg und Nachhaltigkeit nicht zu 100% erfüllt.“

Mit neuen Ideen, die das Format einer Leitmesse für nachhaltige Mode und grünen Lifestyle noch marktgerechter gestalten, soll es nun vom 18. bis 21. Januar 2012 für das neu aufgestellte THEKEY.TO-Team in die 5. Runde gehen.

=ensa=

.

Aufs falsche Pferd gesetzt

„The Key.to zieht nach Neukölln“ titelte die Business-to-Business-Plattform Fashion United dieser Tage. Das klingt nach einer Sensation und dem ultimativen thekey.to, neuköllnBeweis dafür, dass Neukölln tatsächlich in der Riege der hippen Berliner Bezir- ke  angekommen ist.

Doch die Verbindung zwischen Neu- kölln und der Öko-Mode- und -Life- style-Messe ist wahrlich nichts Neu- es: Schon bei der Premiere im Juli 2009 entschieden sich die THE- KEY.TO-Organisatoren von GREEN- affairs mit der Alten Post in der Karl- Marx-Straße für eine Location in Neukölln. Zudem haben sie ihr Büro seit eh und je alte kindl-brauerei, thekey.to, neukölln, greenaffairsnur eine Ecke weiter in der Ganghoferstraße. Von dort bis zum nächsten Spielort, der alten Kindl-Brauerei, wo die Messe vom 7. bis 9. Juli stattfinden wird, sind es wiederum nur ein paar hundert Meter.

Neu ist allerdings, was sich seit der letzten THEKEY.TO-Messe hinter den Kulissen von GREENaffairs getan hat: Frans Prins hat das innovative Neuköllner Unternehmen verlassen und auch für die Aussteller und Besucher soll sich mit der diesjährigen THEKEY.TO-Som- merausgabe einiges ändern.

=ensa=