Gefahr gebannt

Füchse, die vor Autos oder Radfahrern über die Straße huschen oder wie angewurzelt mitten auf der Fahrbahn stehenbleiben. Ratten und Marder, die – so selbstverständ- lich wie Hunde, Katzen oder Fußgänger – von einer Straßenseite auf die andere wechseln. All das ist in  Neukölln nichts Ungewöhnliches. In anderen  Bezirken muss

trophäen_fantasiakulisse neukölln

man auf die Begegnung mit wesentlich größeren Exemplaren der Tierwelt gefasst sein. Ein Wildschwein gibt es in der Flughafenstraße zwar auch, aber das kann keine Schäden mehr anrichten, sondern ertrödelt oder ausgeliehen werden.

Modifiziert und dezimiert – die Neuköllner Stadtmusikanten

fantasiakulisse berlin, neuköllnDie Flughafenstraße: Für die einen ist sie Neuköllns Ramschmeile, für die anderen das Trödelläden- paradies schlechthin.  Wer Dinge sucht, die den Status „fabrikneu“ schon vor Jahren oder Jahrzehn- ten abgelegt haben, wird hier be- stimmt fündig, denn von ausge- musterten Briefmarkensammlun- gen und abgelegtem Mobiliar bis zu historischen Schaufensterpup- pen gibt es (fast) alles.

Die Konkurrenz unter den Händ- lern ist folglich groß. Als unbe- strittener Platzhirsch gilt aber defi- nitiv Vojo Milosevics Skurrilitäten- fundus namens  Fantasiakulisse, wo nicht nur gestöbert und gekauft werden kann. Auch bei Filmteams, die nach passenden Miet-Requi- siten für ihre Sets suchen, ist der Laden längst kein Geheimtipp mehr. Es könnte also sein, dass der Hahn, die Katze und der Esel gerade verliehen sind und deshalb nur eine abgespeckte Neukölln-Variante der Bremer Stadtmusikanten vor dem Geschäft zum Einsatz kommen kann.

.