Aktualisierte Neuauflage weist durch das Label-Labyrinth

Ob im Supermarkt, im Fachgeschäft und Warenhaus oder beim Einkauf im Internet: Viele Kunden legen heute nicht nur Wert auf gesunde Lebensmittel aus der Region. Sie achten ebenso bei anderen Produkten – wie z. B. Textilien, Teppichen, Computern, Handys oder Schmuck und Steinen – darauf, dass die Waren umweltbewusst hergestellt werden und die Produzenten ein faires Einkommen mit ihrer Arbeit erzielen können. Diverse Bio-Siegel, Öko-, Fairhandels- und Sozialsiegel sollen den Konsumenten bei ihrer Kaufentscheidung helfen. Doch welche Garantien Weiterlesen

Zwei Berliner Bezirke sind schon Fairtrade Towns: Wird Neukölln der nächste?

„Neukölln ist wie kaum ein anderer Bezirk dazu geeignet, Ideen für ein gerechteres Wirtschaften umzusetzen. Neben fairem Handel steht Neukölln zum Beispiel für Upcycling, faire Mode und regionales Wirtschaf-ten“, ist die Grünen-Bezirksverordnete Dr. Karin Nadrowski (M.) seit langem fest überzeugt.

Sie stellte deshalb kürzlich in der BVV den Antrag „Neukölln wird Fairtrade Town“, der das Bezirks-amt auffordert, an der Kampagne Fairtrade Towns teilzunehmen. Die SPD schloss sich als Zähl-gemeinschaftspartner dem Antrag an, ebenso die CDU-Fraktion. Der Beschluss sei einstimmig gefasst worden, erklärte der CDU-Bezirksverordnete Christopher Förster (r.) am Dienstagnachmittag Weiterlesen