Neuer Teilnehmerrekord beim KinderKulturMonat Berlin

Mit Spaß und Begeisterung zeigten gestern bei der Abschlussveranstaltung des diesjährigen KinderKulturMonats im Kinder- und Jugendclub Manege die jungen Teilnehmer des Ferienprogramms „talentCAMPus Neukölln“, was in ihren einwöchigen Kunstkursen entstanden ist. Unter dem Motto „Sei ein Künstler – lebe bunter!“ konnten die Kinder im siebenten Festivaljahr verschiedenste Workshop-Ferienangebote von Rap bis hin zu Trickfilm besuchen. Die Eltern der teilnehmenden Kinder waren während des talentCAMPus eingeladen, sich in ihre eigene Kindheit zurück zu versetzen. Sie wurden gebeten, Weiterlesen

Advertisements

Hoher Besuch aus der Weltbuchhauptstadt Schardscha in der Köllnischen Heide

Die Schule an der Köllnischen Heide und die Botschaft der Vereinigten Arabischen Emirate in Berlin verbindet seit vielen Jahren eine gute Beziehung. Anlässlich der Frankfurter Buchmesse kam Prinzessin Bodour bint Sultan Al Qasimi, Gründerin und Vorsitzende der im Emirat Schardscha ansässigen Kalimat Foundation („Stiftung Wörter“), am vergangenen Montag nach Neukölln. Begleitet von Botschafter Ali Abdullah Al Ahmed übergab sie eine Reihe arabischsprachiger Kinderbücher an die Bibliothek der Schule: Rund 75 Prozent der Weiterlesen

7. KinderKulturMonat mit Kunst an 74 Orten – fünf davon in Neukölln

Zwischen dem Schloss Biesdorf in Marzahn-Hellersdorf und der Liebermann-Villa am Wannsee lädt der 7. KinderKulturMonat an vier Wochenenden im Oktober wieder zu rund 150 kostenfreien und abwechslungs-reichen Veranstaltungen an 74 Kulturorten in ganz Berlin ein. Ziel der Initiative ist es, Offenheit und Verständnis für kulturelles Schaffen zu fördern. Allen Kindern zwischen vier und 12 Jahren soll gemeinsam mit ihren Familien der Zugang zu künstlerischen Aktivitäten und kreativer Entfaltung ermöglicht werden, ganz unabhängig von Herkunft, Bildung oder Einkommen. 25.000 Programmhefte in Deutsch sowie 5.000 Hefte Weiterlesen

UFO in der Gropiusstadt mit neuem Träger und neuen Angeboten für Jugendliche wiedereröffnet

„Mich hat das UFO gleich begeistert. Dieses große, helle und freundliche Haus ist ein toller Ort für Jugendarbeit.“ Stefan Pester, Kreisbeauftragter für Jugendarbeit des Evangelischen Kirchenkreises Neukölln, freute sich am vergangenen Freitag-nachmittag bei der Feier zur Wiedereröffnung der Jugendfreizeiteinrichtung in der Lipschitzallee  sichtlich auf seine Arbeit im Haus.

Das UFO in der Gropiusstadt war bis März dieses Jahres ein bezirkliches Kinder- und Jugendzentrum. Dann suchte der Bezirk einen neuen Träger für die offene Jugendarbeit mit Jugendlichen im Alter von 13 bis 18 Jahren. Nach einem Interessenbekundungsverfahren bekam der Evangelische Kirchenkreis Neukölln zum 16. Juli den Zuschlag Weiterlesen

Kinder Klub der Neuköllner Oper sucht junge Heldinnen und Helden

Theater mit Freunden selber machen? Geschichten spielend selbst erfinden und ausprobieren? Für theaterinteressierte oder einfach neugierige Kinder und Jugendliche zwischen acht und 16 Jahren gründete die Neuköllner Oper 2004 einen Kinder Klub, der auch den Jüngsten das Musiktheater verständlich machen soll. Seitdem sind nicht nur eine Menge Theaterstücke entstanden, wie z. B. 2016 das MIni-Magical „Der Wald der verwunschenen Kinder“, sondern es wurde auch manche Freund-schaft gestiftet. Jetzt werden wieder neue Mitspieler gesucht!

Zuletzt trafen sich 12 Mädchen und Jungen in einer Gruppe an Weiterlesen

Geschenk zum Jubiläum: Bezirk Neukölln bietet Gespräche über Verstetigung des „Neuköllner Talente“-Projekts an

Sein 10-jähriges Bestehen feierte das Patenschaftsprojekt „Neuköllner Talente“ der Bürgerstiftung Neukölln am vergangenen Samstag mit Gästen aus ganz Berlin im Märkischen Museum. Das Projekt, das um die Anerkennung als festes Programm ringt und verlässliche Partner sucht, unterstützt Neuköllner Kinder im Grundschulalter darin, ihre Talente und ihre Persönlichkeit zu entfalten, um sie stark zu machen für ein selbstbestimmtes Leben. Seit Oktober 2011 ist das Projekt zu 100 Prozent auf die Akquise von Spendengeldern angewiesen. Eigentlich ist aber das, was die Neuköllner Talente Weiterlesen

Schilleria-Mädchen halten Gedanken zur Entwicklungspolitik in einem Wandgemälde auf dem Kindl-Gelände fest

Diversität, Interkulturalität, Antidiskriminierungsarbeit und eine gelebte Menschen-rechtskultur sind die Querschnittsthemen der Schilleria. Bereits seit 2002 bietet die Einrichtung im Neuköllner Schillerkiez Empower-ment- und Freizeiträume für Mädchen ab sieben Jahren und junge Frauen an. Im Februar diesen Jahres wurde der Mädchentreff mit dem 3. Platz des Hatun-Sürücü-Preises geehrt. Die Auszeichnung galt einerseits dem breiten Programmangebot, zu dem neben Theater-, Rap-, Tanz- und Graffiti-Workshops auch Bildungsseminare und Hausauf-gabenhilfe gehören. Ebenso aber wurde mit ihr der erfolgreiche Einsatz im Dezember 2017 gewürdigt, als die drohende Kündigung der Räume durch Weiterlesen