Youth Space in den Gropius Passagen eröffnet

In den Gropius Passagen gibt es seit Sonntag einen Raum für die Jugend. Der Youth Space im Erdgeschosss des Einkaufzentrums, nah am Eingang Imbuschweg, soll in allen wichtigen Fragen des Lebens an sechs Tagen der Woche eine Anlaufstelle für Jugendliche, Kinder und Familien aus der Nachbarschaft sein. Montags bietet der Gangway e. V. eine ganzheitliche Lebensbegleitung mit Coaching und Beratung. Dienstags hilft das Schuldistanzteam des Bezirksamtes mit einer offenen Beratung zum Thema Schuldistanz. Immer mittwochs können sich Eltern von Babys und Kindern bei einem Angebot der Kjhv- Familienförderung über Erziehungsfragen austauschen. Die drei Tage der zweiten Wochenhälfte sind offenen Angeboten für Jugendliche mit dem Schwerpunkt Partizipation und Unterhaltung vorbehalten.

Zur Eröffnung des gemütlichen, 61 Quadratmeter großen Treffpunktes stellten sich alle Kooperationspartner am Sonntagnachmittag auf einer Bühne sowie mit zahlreichen Ständen in den Gängen der Gropius Passagen gemeinsam vor. Bezirksbürgermeister Martin Hikel (M.) und Stadträtin Sarah Nagel (l.), die in Vertretung für Jugendstadträtin Mirjam Blumenthal gekommen war, dankten dem Centermanager der Gropius Passagen, Tobias Bahlmann (r.), recht herzlich für einen Scheck über 3.000 Euro. Die Gropius Passagen stellen dem Jugendamt Neukölln die Fläche für den Youth Space zudem mietfrei zur Verfügung. Der Begegnungsort wird vom Jugendamt in enger Zusammenarbeit mit Neuköllner Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen betrieben. Das Projekt ist zunächst bis Oktober 2023 befristet.

=Christian Kölling=

%d Bloggern gefällt das: