Bürgerbüro Förster sammelt für „Weihnachten im Schuhkarton“

Trotz frühlingshafter Temperaturen zum Beginn des Spätherbstes besteht kein Zweifel: Weihnachten rückt näher und in gut 50 Tagen feiern Christen weltweit die Geburt Jesu Christi. Der Neuköllner Abgeordnete Christopher Förster (CDU)  beteiligt sich in diesem Jahr an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ und stellt sein Bürgerbüro am Britzer Damm ab 7. bis zum 11. November als Abgabeort zur Verfügung. Die Sammelaktion ist Teil der internationalen „Operation Christmas Child“ der christlichen Hilfsorganisation Samaritan’s Purse. Sie hilft dabei, dass auch Kinder in ärmeren Regionen der Welt zum Fest ihr „Wow-Geschenk“ in Händen halten können. Die Barmherzigen Samariter -so der deutsche Name der Organisation- werden von 4.500 Abgabestellen im deutschsprachigen Raum unterstützt, die die mit Geschenkpapier beklebten Schuhkartons entgegennehmen. Die Organisatoren der Aktion haben sich vorgenommen, in diesem Jahr das 200-millionste Geschenkpaket auf die Reise zu schicken.

Was darf in die kleinen Schatzkisten rein? „Die Kinder freuen sich über kleine Spielzeuge, Hygieneartikel, Schreibwaren und auch Kleidung. Wichtig ist: Die Sachen müssen neu und bei den Hygieneartikeln verschlossen sein. Bei den Kindern soll ja alles gut und sauber ankommen“, erklärt Förster. Wichtig sei aber auch, dass auf dem Paket Alter und Geschlecht des Kindes vermerkt sind, für das die Inhalte geeignet sind. Ganz ausführliche Tipps zum Packen der Päckchen gibt es auf der Webseite der Barmherzigen Samariter. Seit Beginn der Aktion wurden über 198 Millionen Geschenkkartons auf die Reise zu Kindern in mehr als 170 Ländern und Regionen gebracht. Die in Berlin gesammelten Kartons werden in osteuropäischen Ländern verteilt. Die weihnachtlich beklebten Kartons für Kinder können vom 7. bis zum 11. November im Bürgerbüro von Christopher Förster, Britzer Damm 113, 12347 Berlin, Telefon: 030 / 831 975 14, jeweils von 10 bis 16 Uhr fertig gepackt abgeben werden.

=Christian Kölling=

%d Bloggern gefällt das: