Britzer Gesprächskreis bereitet dritte Veröffentlichung vor

Erzählen, forschen, schreiben: der Britzer Gesprächskreis trifft sich seit 2007, um die Geschichte des Stadtteils und seiner Menschen zu bewahren und in lebendiger Erinnerung zu halten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des offenen Kreises tauschen in der Seniorenfreizeitstätte Bruno Taut regelmäßig ihre Geschichten aus, lesen eigene Texte, sammeln Fotos, Biografien und Dokumente aus ganz Britz. Auf Grundlage dieser Materialien veröffentlichte der Gesprächskreis im Jahr 2011 sein erstes Heft unter dem Titel „Britzer erzählen aus ihrer Siedlung“. Zum 10-jährigen Jubiläum der Gruppe folgte 2017 das Heft Britzer erzählenTeil 2“. Die ersten beiden Veröffentlichungen stießen in Britz schnell auf großes Interesse. Inzwischen laufen deshalb die Vorbereitungen für die Herausgabe eines dritten Heftes auf Hochtouren. Neulich besuchte ich im Hufeisengebäude an der Fritz-Reuter-Allee das monatliche Treffen des Gesprächskreises, bei dem das Redaktionsteam, dem Rolf-Marion Streu (l.), Andreas Schmidt (2.v. l.), Hilmar Krüger (2.v.r.) und Rudolf Rogler (r.) angehören, die übrigen Teilnehmern über den Stand seiner Arbeit informierte.

 

Für das neue Heft sind jetzt abschließend 61 authentische Zeitzeugenberichte zur Veröffentlichung ausgewählt worden, die Geschichten aus Britz zwischen den 1940er und den späten 1980er Jahren erzählen. Die Redaktionsgruppe konnte sich deshalb ungehindert auf alle technischen Fragen konzentrieren. „Welche Schrifttype sollen wir in welcher Größe wählen? Haben wir genügend Fotos? Wie viel Seiten soll das neue Heft umfassen? Wie wirken sich die steigenden Papierpreise aus?“, fragte Rolf-Marion Streu die Anwesenden und stellte anschließend seine Lösungsvorschläge zur Abstimmung.

Der Kreis freut sich auf neue Zeitzeugenberichte und will weiterhin mit allen, die an der Britzer Geschichte interessiert sind -auch mit ehemaligen Bewohnerinnen und Bewohnern- ins Gespräch kommen. Zwar ist der Redaktionsschluss des neuen Heftes endgültig, aber die Herausgabe eines vierten Erzählbandes ist möglich.

Der Gesprächskreis Britz trifft sich jeden 2. Mittwoch eines Monats von 15:30 bis 17:30 Uhr in der Seniorenfreizeitstätte Bruno Taut , Fritz-Reuter-Allee 50, 12359 Berlin, Tel.: 030 / 547 15 507.
Kontakt: Hilmar Krüger, E-Mail: britzer.kreis@gmail.com Tel.: 01578 / 1945690.

=Christian Kölling=

%d Bloggern gefällt das: