Seniorenfreizeiteinrichtungen in der Gropiusstadt und in Buckow bald wieder geöffnet

Die bezirkliche Seniorenfreizeiteinrichtung am Bat-Yam-Platz 1 ist ab übermorgen, 2. August, wieder wie gewohnt geöffnet. Die Freizeiteinrichtung in Alt-Buckow 18 öffnet am 8. August wieder ihre Türen für ältere Menschen. Beide Einrichtungen mussten in diesem Jahr eine gut dreiwöchige Sommerpause einlegen. Die übrigen Seniorenfreizeitstätten in Neukölln sind dagegen auch während der Schulferien durchgehend geöffnet.

„Es ist wirklich schade, dass es im Sommer zu langen Schließzeiten der Freizeitstätten kommt. Im Sinne der Neuköllner Seniorinnen und Senioren wünsche ich mir eine durchgehende Öffnung, die auch Urlaub und Krankheit der vor Ort verantwortlichen Personen abfedern kann“, erklärte Sozialstadtrat Falko Liecke bereits Ende Juni in einer Pressemitteilung.  „Es ist aus meiner Sicht nicht akzeptabel, dass alle Seniorenfreizeitstätten in Neukölln ausschließlich von ehrenamtlich tätigen Personen geleitet werden. Deren Engagement schätze ich sehr – ohne sie gäbe es dieses Angebot nicht. Es sind aber keine Strukturen, die eine angemessene Seniorenarbeit ermöglichen“, ergänzte Liecke und kündigte in der Pressemitteilung an, dass er im Bezirk und gegenüber dem Senat einen zusätzlichen Bedarf an hauptamtlichen Leitungskräften angemeldet habe.

„Sozialstadtrat Liecke hatte während der Haushaltsberatungen im Bezirk und auf Landesebene insgesamt fünf hauptamtliche Stellen – vier für die einzelnen Einrichtungen und eine Vertretung – für die Seniorenfreizeiteinrichtungen im Neuköllner Süden gefordert“, sagte mir jetzt der Sprecher des Sozialstadtrates, Hannes Rehfeldt. Diese Forderungen seien bei den Beratungen aber leider nicht berücksichtigt worden, so Rehfeldt.

=Christian Kölling=

 

%d Bloggern gefällt das: