Deutsch-Französisches Jugendkonzert in den Pyrenäen

In der südfranzösischen Stadt Pau ist das Jugendorchester El Camino“ beheimatet, dem mittlerweile über 120 Schülerinnen und Schüler zwischen 12 und 16 Jahren angehören, die oft aus einkommensarmen Familien kommen. Im Palais Beaumont, dem Kongress-Zentrum von Pau, fand am Sonnabend das zweite gemeinsame Konzert des sozialintegrativen Jugendorchester mit rund 30 Jugendlichen der Neuköllner Musikschule Paul Hindemith statt. Kulturstadträtin Karin Korte war -ebenso wie einige Berliner Eltern- für den Besuch des Konzerts nach Südfrankreich gereist. Als Livestream wurde die Veranstaltung auch in den gut besuchten Kulturstall des Gutshofs Britz übertragen.

In Britz begrüßte Jugendstadträtin Mirjam Blumenthal die Gäste der Liveübertragung. Der bilaterale Austausch startete im vergangenen Jahr mit einer zweiwöchigen Jugendbegegnung in Neukölln. Ihr Höhepunkt war ein gemeinsames Matinée-Konzert im Großen Saal des Konzerthauses am Gendarmenmarkt in Berlin. Ebenso wie im vergangenen Jahr richtete die internationale Kultur- und Kommunikationsagentur von Dr. Gabriele Minz wieder die Deutsch-Französische Juniorakademie in Kooperation mit Young Euro Classic -unterstützt von mehreren Sponsoren- aus. Die Veranstaltung in Pau war ein „Pre-Opening-Konzert der internationalen Jugendkonzert-Reihe Young Euro Classic, die vom 5. bis 21. August in Berlin stattfinden wird.

„Ihr seid die Botschafter der Freundschaft und der Brüderlichkeit. Schön, dass ihr da seid!“, hieß Jean Lacoste, stellvertretender Bürgermeister und Kulturbeauftragter der Stadt Pau, seine Gäste willkommen. Bezirksstadträtin Karin Korte, die das musikalische Austauschprojekt in Neukölln kennengelernt hatte, war damals so begeistert, dass sie sich vornahm, an der Folgeveranstaltung in Südfrankreich teilzunehmen. Die Jugendlichen spielten im Palais Beaumont klassische Stücke von Ludwig van Beethoven, Georges Bizet, Johannes Brahms und anderen großen Komponisten. Die künstlerische Leiter und Dirigenten Fayçal Karoui vom Orchestre de Pau Pays de Béarn (OPPB) und Stefan R. Kelber von der Musikschule Paul Hindemith, die sich ihre Aufgabe kollegial teilten, hatten aber ebenso bekannte Film-Melodien, die Monty Norman für „James Bond“ und Ramin Djawadi für „Game of Thrones“ schrieben, in das Programm aufgenommen.

=Christian Kölling=

%d Bloggern gefällt das: