Kinder Klub der Neuköllner Oper stellte seine Western-Story „Wanted!“ vor

Für theaterinteressierte und musikbegeisterte Kinder gründete die Neuköllner Oper 2004 einen Kinder Klub, der in der Regel einmal jährlich ein Stück aufführt. Die acht- bis 13-jährigen Mitglieder des Neuköllner Oper Kinder Klubs (NOKK) erfinden an sechs Probe-Wochenenden unter professioneller Anleitung ein Musiktheaterstück. Die jüngste Produktion „Wanted! Die Western Story des NOKK“, an der Regisseurin Verena Talamonti und Komponist Yuval Halpern mitwirkten, wurde am Sonntag vorletzter Woche im gut besuchten großen Saal der Neuköllner Oper uraufgeführt.

Im Saloon von Big River läuft alles ruhig seinen Gang. Doch als zwei alte Bekannte aus der Fremde zurückkehren, kippt das soziale Gleichgewicht in der fiktiven Kleinstadt des Wilden Westens schlagartig. Innerhalb kürzester Zeit finden sich alle Einwohner im Ort nach gegenseitigen Anfeindungen auf dem gefürchteten Fahndungsplakat wieder: Wanted! Aber ist es das, was die Cowgirls und Cowboys in Big River tatsächlich wollen?! Selbstverständlich nicht. Und nach einem friedlichen Kräftemessen zwischen Mädchen und Jungen finden alle Akteuren einzeln heraus, was sie eigentlich wirklich suchen.

Nach der Uraufführung beantwortete Produktionsleiterin Carola Thiede (Kontakt: Carola.Thiede@gmx.de / Tel: 0162-777 42 97) die Fragen der Zuschauerinnen und Zuschauer zum Kinder Klub der Neuköllner Oper. Für das neue Musiktheaterstück im kommenden Jahr werden die Proben voraussichtlich im November 2022 beginnen.

=Christian Kölling=

%d Bloggern gefällt das: