Bezirksamt Neukölln wählt neuen Beirat für Partizipation und Integration

Rund ein Dutzend Gremien – wie etwa die Seniorenvertretung, die Bezirksschulgremien, zu denen u. a. der Bezirkselternausschuss gehört, oder der Migrationsbeirat – beraten die Bezirkspolitik und nehmen speziell die Interessen ihrer jeweiligen Klientel in Neukölln wahr. Nun richtet das Bezirksamt Neukölln einen neuen Beirat Partizipation und Integration ein. Seine Aufgaben sind mit denen des bisherigen Migrationsbeirates weitgehend identisch. Die Mitglieder des neuen Beirates werden vom Bezirksamt gewählt. Interessierte Projekte, Vereine und Initiativen können sich noch bis einschließlich 21. Januar für eine Mitarbeit im Beirat Partizipation und Integration bewerben.

Im Beirat können Vereine, Träger oder Initiativen mitwirken, die sich für Menschen mit Migrationsgeschichte und Diasporageschichte in Neukölln einsetzen. Bei ihrer Arbeit in Neukölln sollen sie sich mit mindestens einem der folgenden Querschnittsthemen intensiv befassen: Integration und Migration, Integrationspolitik, Vielfalt und Interkulturalität, Demokratieförderung und Antidiskriminierung, Gleichstellung Männer/Frauen/LGBTQ+. Die Amtszeit des Beirates ist unbefristet. Der Beirat bleibt bestehen, bis er vom Bezirksamt aufgelöst wird, um einen neuen Beirat zu wählen. Die Mitgliedschaft im Beirat ist ein Ehrenamt. Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren können der Pressemitteilung des Bezirksamtes Neukölln entnommen werden.

=Christian Kölling=

%d Bloggern gefällt das: