Re-Use-Superstore am Hermannplatz: Vintage-Schnäppchen nicht nur zur Weihnachtszeit

Möbel, Mode, Elektronik: Bei Karstadt am Hermannplatz ist in der 3. Etage – gleich gegenüber der Spielwarenabteilung – seit Herbst 2020 Berlins erstes Re-Use-Kaufhaus zu Hause. Hier soll es Spaß machen, Secondhand-Kleidung, Vintage-Möbel oder geprüfte IT- und Elektrogeräte aus zweiter Hand zu erwerben. Die beiden großen Vorbilder für den nachhaltigen Einkaufsbummel sind die Recycling-Mall ReTuna in Schweden und der Wiener Secondhand-Markt 48er-Tandler. Ramschige und verstaubte Auslagen waren gestern. Stattdessen sind heute im Re-Use-Store schöne und außergewöhnliche Schnäppchen zu finden.

Auf der Suche nach den letzten Weihnachtsgeschenken traf ich in der letzten Woche zufällig Muharrem Batman auf der 650 Quadratmeter großen Fläche des Re-Use Superstore im Karstadt-Haus. Batman ist Neuköllner Recycling-Pionier und eröffnete 2001 sein Geschäft für Elektronikartikel und PC-Reparaturen in der Hermannstraße 47. Später zog er auf die gegenüberliegende Straßenseite in das Haus mit der Nummer 211, wo er in seinem Laden eine kleine Galerie für Kunst aus Elektroschrott aufbaute. Jetzt kommt Muharrem Batman seit einiger Zeit zweimal wöchentlich mit seinem Reparaturdienst in den Re-Use Superstore.

Sowohl der Re-Use-Superstore, als auch die Re-Use-Initiative sind weiterhin an einer Beteiligung neuer Akteure, Teilnehmenden oder auch Händler interessiert. Wenn Sie selbst mitmachen möchten oder wenn Sie eine Person kennen, die sich vielleicht beteiligen will, finden Sie weitere Informationen unter www.berlin.de/re-use.

=Christian Kölling=

%d Bloggern gefällt das: