Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt zum zweiten Mal abgesagt

Weit über die Grenzen Neuköllns ist der Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt auf dem Richardplatz bekannt. Er wird seit seiner Gründung im Jahr 1974 als ausdrücklich nicht-kommerzielle Veranstaltung von gemeinnützigen Organisationen getragen und vom Bezirk unterstützt. Wegen stark steigender Inzidenzzahlen beschloss das Bezirksamt am Dienstag, den geplanten 47. Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt erneut abzusagen. Coronabedingt konnte die traditionsreiche Veranstaltung bereits 2020 nicht stattfinden.

“Es tut weh, schon zum zweiten Mal den Weihnachtsmarkt abzusagen. Die täglich steigenden Infektionszahlen lassen uns aber keine andere Wahl“, teilte Bezirksbürgermeister Martin Hikel mit. Das Fest am zweiten Adventswochenende, für das bereits 80 gemeinnützige Organisationen ihre Stände angemeldet hatten und dessen Vorbereitungen auf Hochtouren liefen, war als 2G-Veranstaltung geplant. „Es bleibt dabei: Ein baldiges normales Leben wird es nur geben können, wenn sich mehr Menschen impfen lassen”, kommentierte Hikel bedauernd.

=Christian Kölling=

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: