Besser als sonst, aber nicht ausschließlich positiv: die Silvesterbilanz für Neukölln

Vergleichsweise ruhig verlief in Neukölln der Jahreswechsel 2020/2021. Die Berliner Feuerwehr, die den “Ausnahmezustand Silvester“ planmäßig um 19 Uhr ausrief, fuhr 862 Einsätze in der Stadt. Das sind 661 weniger als im Vorjahr. In der Einsatzleitzentrale der Polizei gingen zwischen 18 und 6 Uhr insgesamt 2.765 Notrufe (Vorjahr: 3.065) ein. Die häufigsten Einsatzanlässe waren der verbotene Umgang mit Pyrotechnik und Sachbeschädigungen, meldete die Polizei.

„Das erste Mal seit langem an Silvester wieder am offenen Weiterlesen