Neuköllner SPD-Mitglieder wollen Hakan Demir als Bundestagskandidaten

Die SPD Neukölln hat in einer Mitgliederbefragung Hakan Demir mit 51,95 Prozent der gültig abgegebenen Stimmen zu ihrem Kandidaten für die Bundestagswahl 2021 gewählt. Auf den Mitbewerber Tim Renner entfielen 45,18 Prozent der Stimmen. Wie die Neuköllner Sozialdemokraten gestern Nachmittag in einer Pressemitteilung bekannt gaben, nahmen 44,2 Prozent der Mitglieder an der Befragung teil, bei der seit 1. Oktober bis gestern die Stimmen digital und per Brief abgegeben werden konnten.

„Ich danke allen, die mich in den letzten Wochen unterstützthaben und mit denen wir mit den politischen Zielen der SPD Neukölln in den Wahlkampf gehen. Ich bin dankbar, dass ich Bundestagskandidat der SPD Neukölln werden soll. Chancengerechte Bildung, ein starker und funktionierender Sozialstaat und der Kampf gegen Rechts, sind für mich die wichtigsten Themen“, sagte Demir nach seinem Sieg. Der 35-Jährige wuchs als Sohn eines Facharbeiters und einer Hausfrau in einem Krefelder Arbeiterviertel auf. Er studierte Politikwissenschaft, Philosophie und BWL in Trier sowie ein Jahr lang in Istanbul. Nach Abschluss seines Studiums zog er 2012 nach Berlin-Neukölln.

Aktiv wurde Hakan Demir zuerst in der AG Migration und Vielfalt der SPD Neukölln. Heute ist er Vorsitzender der SPD-Rixdorf, die unter anderem seit 20 Jahren ein Arbeitslosenfrühstück am Reuterplatz organisiert. Seit 2018 ist er Mitglied im Landesvorstand der SPD Berlin und Landesparteitagsdelegierter sowie Co-Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt. Beruflich leitet Demir das Berliner Büro des Hallenser Bundestagsabgeordneten Karamba Diaby und ist dort für die Themen Arbeit, Soziales und Integrationspolitik zuständig. Demirs wohl bekannteste Unterstützerin während der Mitgliederbefragung war Mirjam Blumenthal, Gewerkschaftssekretärin, SPD Kreisvorsitzende und Co-Vorsitzende der SPD-Fraktion in der BVV Neukölln.

Hakan hat super gekämpft und letztlich gewonnen. Das sei ihm mehr als gegönnt. Nun muss es darum gehen, diese Kraft in den nahenden Wahlkampf zu tragen und sich geeint hinter dem Team Franziska, Martin und Hakan aufzustellen“, beglückwünschte Tim Renner seinen Kontrahenten. Prominenteste Unterstützer des ehemalige Berliner Kulturstaatssekretärs, Musikproduzenten, Hochschullehrers und Journalisten waren in der SPD Neukölln Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey sowie Bezirksbürgermeister Martin Hikel.

Die Neuköllner Parteibasis der SPD konnte zum ersten Mal an der Entscheidung mitwirken, wer für sie am Bundestagswahlkampf als Direktkandidat teilnehmen soll. Die Mitgliederbefragung ist ein zusätzliches konsultatives Verfahren. Die Wahlkreiskonferenz der SPD Neukölln am 1. Dezember muss den Bundestagskandidaten entsprechend rechtlicher Vorgaben des Bundeswahlgesetzes noch final wählen.

=Christian Kölling=