Neuköllner Heimatverein verschiebt Feier zum 100-jährigen Bestehen

Eigentlich wollte der Neuköllner Heimatverein, der 1920 als “Heimatverein zu Neukölln” durch Emil Fischer gegründet wurde, mit einer großen Feier sein 100-jähriges Jubiläum begehen. Doch die derzeit rasante Ausbreitung des Covid-19-Virus im Bezirk und in der Stadt veranlasste den Vorstand des Vereins, die für den 26. November vorgesehene Festveranstaltung im Haus der Bildung abzusagen. „Die Feier wird nun zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden, an dem eine gefahrlose Durchführung für alle Beteiligten möglich ist“, erklärte der Vorsitzende Hilmar Krüger.

Der gemeinnützige Heimatverein fördert und unterstützt im Sinne der Volksbildung die Erforschung Neuköllns und seiner Ortsteile durch eine Vielzahl von Aktivitäten, wie zum Beispiel Ausstellungen, Exkursionen, Veröffentlichungen oder Vorträge. Hilmar Krüger, der 2015 den Vorsitz übernahm, um die Vereinsauflösung abzuwenden, ist u. a. Herausgeber des Stadtführers „Neukölln – Berliner Spaziergänge“, in dem er auch zwei Rundgänge durch die Neuköllner Altstadt und den Ortsteil Britz veröffentlichte.

=Christian Kölling=

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s