Covid 19-Fälle an Neuköllner Schulen fast verdoppelt

Neukölln geht mit gutem Beispiel voran. Während auf ganz Berlin bezogen mangels konkreter Datenlage nur ein Gesamtbild hinsichtlich der Zahl corona-infizierter Schülerinnen und Schüler sowie schulischem Personal ermöglicht wird, praktiziert Schulstadträtin Karin Korte Transparenz: Wöchentlich informiert sie detailliert über das Infektionsgeschehen in den Schulen des Bezirks, und ihre Liste wird zusehends länger.

Überraschen kann das nicht, da die Zahlen allgemein steigen und sich die betroffener Berliner Schülerinnen und Schüler im Vergleich zur Vorwoche fast verdoppelt hat. Insgesamt gibt es in der Stadt jetzt 108 Fälle, die Folge sind quarantänisierte Klassen, Lerngruppen und natürlich auch Lehrerinnen und Lehrer.

In Neukölln wurden in dieser Woche neun Corona-Neu-Infektionen an acht allgemeinbildenden Schulen gemeldet. Damit hat sich auch hier die Zahl gegenüber der Vorwoche (vier Positiv-Tests) quasi verdoppelt. Insgesamt stehen nun mehr als 200 Kinder und Jugendliche und 35 Personen der schulischen Belegschaft in Quarantäne.

Die von Karin Korte gestern veröffentlichten Fakten im Einzelnen:

Schule in der Köllnischen Heide: Ein*e Schüler*in ist positiv auf Covid‑19 getestet. In der Schule ist eine 1. Klasse betroffen. 3 Lehrkräfte und 21 Schülerinnen und Schüler befinden sich bis zum 28.09. in Quarantäne.

Hermann-Boddin-Schule: Ein*e Schüler*in ist positiv auf Covid‑19 getestet. In der Schule sind zwei 3. Klassen betroffen. 13 Personen aus dem Schulpersonal, darunter 8 Lehrkräfte und 31 Schülerinnen und Schüler befinden sich bis zum 01.10. in Quarantäne.

Bruno-Taut-Schule: Ein*e Schüler*in ist positiv auf Covid‑19 getestet. In der Schule ist eine 1. Klasse betroffen. 4 Lehrkräfte und 20 Schülerinnen und Schüler befinden sich bis zum 30.09. in Quarantäne.

Karl-Weise-Schule: Ein*e Schüler*in ist positiv auf Covid‑19 getestet. In der Schule ist eine 1. Klasse betroffen. 4 Lehrkräfte und 24 Schülerinnen und Schüler befinden sich bis zum 02.10. in Quarantäne.

Albrecht-Dürer-Gymnasium: Ein*e Schüler*in ist positiv auf Covid‑19 getestet. In der Schule ist eine 7. Klasse betroffen. 8 Lehrkräfte sowie die zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genau bekannte Anzahl von Schülerinnen und Schülern der 7. Klasse befinden sich bis zum 08.10. in Quarantäne.

Kepler-Schule: Ein*e Schüler*in ist positiv auf Covid‑19 getestet. In der Schule sind zwei 9. Klassen betroffen. 7 Schulbeschäftigte sowie die zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genau bekannte Anzahl von Schülerinnen und Schüler dieser zwei 9. Klassen befinden sich bis zum 09.10. in Quarantäne.

Hans-Fallada-Schule: Ein*e Schüler*in ist positiv auf Covid‑19 getestet. In der Schule ist eine 4. Klasse betroffen. 7 Schulbeschäftigte, darunter 3 Lehrkräfte und 22 Schülerinnen und Schüler befinden sich bis zum 08.10. in Quarantäne.

Clay-Schule: Zwei Schülerinnen aus den Jahrgängen 10 und 12 sind positiv auf Covid‑19 getestet. 8 Lehrkräfte und 87 Schülerinnen und Schüler befinden sich bis zum 08.10. in Quarantäne.

=Gast=