Bewerbungsfrist für den Neuköllner Kunstpreis 2021 läuft

Mehr als 170 Künstlerinnen und Künstler mit einem Atelierstandort oder Wohnsitz in Neukölln bewarben sich im letzten Jahr für den Neuköllner Kunstpreis 2020. Acht von ihnen waren für die von der Abteilung Kultur des Bezirksamts initiierte Auszeichnung nominiert worden, die Catherine Evans letztlich mit ihrer Installation „Standing Stone“ gewann. Ende Januar wurde die Ausstellung der Arbeiten der Finalisten in der Galerie im Saalbau eröffnet, die eigentlich bis Ende März laufen sollte, dann aber wegen des Corona-Lockdowns schon zwei Wochen früher abrupt beendet werden musste.

Zum fünften Mal können sich jetzt wieder Künstlerinnen und Künstler, die im Bezirk wohnen oder arbeiten, um den Neuköllner Kunstpreis bewerben. Bis zum 31. Oktober läuft die vom Kulturnetzwerk Neukölln organisierte Ausschreibung, und erneut werden acht der eingereichten Arbeiten von einer siebenköpfigen Fachjury für den mit 6.000 Euro dotierten Kunstpreis nominiert. Die ausgewählten Arbeiten werden mit einer Gruppenausstellung in der Galerie im Saalbau gewürdigt. Am Tag vor der Preisverleihung tagt die Jury, um die drei Preisträger (1. Preis: 3.000 Euro, 2. Preis: 2.000 Euro, 3. Preis: 1.000 Euro) des Neuköllner Kunstpreises 2021 zu ermitteln.

=Christian Kölling=

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s