Wechsel in der Geschäftsführung der Kulturstiftung Britz

Martin Steffens, promovierter Kunsthistoriker und bisher Leiter des Festivals 48 Stunden Neukölln, übernimmt im Herbst die Leitung der Kulturstiftung Schloss Britz. Er folgt damit auf die langjährige Geschäftsführerin Sonja Kramer, die in den Ruhestand treten wird.

„Ich freue mich sehr, dass mit Martin Steffens ein profunder Kenner der Neuköllner Kunstszene mit seinem riesigen Netzwerk die Geschäftsführung der Kulturstiftung übernehmen wird. Ich bin sicher, dass in Zukunft seine Impulse von Britz aus weit über Neukölln hinaus in die Berliner und internationale Szene ausgehen werden“, sagte Bezirksbürgermeister Martin Hikel, der Vorsitzender der Kulturstiftung ist. Zugleich dankte er der langjährigen Geschäftsführerin: „Sonja Kramer hat in den vergangenen Jahren Schloss und Gutshof zu einem herausragenden Kulturort in Neukölln gemacht. Das war eine Menge Arbeit, und dafür danke ich ihr schon heute ganz herzlich.“

Steffens kündigte an, dass er seine neue Aufgabe gleich nach den diesjährigen 48 Stunden Neukölln angehen werde. Die Leistung seiner Vorgängerin würdigte er: „Sonja Kramer hat mit der Entwicklung der Dachmarke für Schloss und Gutshof Britz die Grundlage für einen starken Kulturverbund gelegt.“

=Christian Kölling=