THW hilft bei der Verteilung von Desinfektionsmittel für alle Neuköllner Schulen

4.000 Liter Desinfektionsmittel stellte die Senatsbildungsverwaltung für alle Berliner Schulen zur Verfügung. Einen 1.000 Liter-Tank nahm die Schulverwaltung Neukölln kürzlich in Empfang, um das Desinfektionsmittel mit den Bezirken Tempelhof-Schöneberg und Steglitz-Zehlendorf zu teilen. Bezirksstadträtin Karin Korte bat das Technische Hilfswerk (THW) Neukölln um Unterstützung, um die Abfüllung und die Verteilung des Desinfektionsmittels an die Schulen der drei Bezirke zu organisieren.

Acht Frauen und Männer des THW Neukölln kommissionierten am Montag die Desinfektionsmittel für die Schulen des Bezirk und füllten aus einem 1.000-Liter-Behälter jeweils fünf Liter des Hände-Desinfektionsmittels in 200 Kanister ab und beklebten sie mit einem Produktetikett. Vorgestern lieferten sie jeweils sechs Kanister an Neuköllner Grund- und Oberschulen aus. Die restlichen Kanister holen Ehrenamtliche des THW aus Tempelhof-Schöneberg und Steglitz-Zehlendorf für ihre Bezirke ab.

„Ich freue mich, dass alle Neuköllner Schulen mit Desinfektionsmitteln beliefert werden. Ich bedanke mich bei den Kameradinnen und Kameraden des THW Neukölln für ihre schnelle und professionelle Unterstützung“, sagte Bildungsstadträtin Korte. Ehrenamtliche des Neuköllner THW waren seit Beginn der Corona-Krise bereits mehrfach im Einsatz. Sie halfen im Logistiklager des Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit bei der Kommissionierung, lieferten Schutzausstattung an Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen und errichteten die Corona-Abstrichstelle in der Neuköllner Ziegrastraße.

=Christian Kölling=