Initiative ruft zum individuellen Gedenken an Burak Bektaş auf

Heute jährt sich der Tag der tödlichen Schüsse auf Burak Bektaş zum achten Mal. Der 22-Jährige stand damals kurz nach Mitternacht mit einigen Freunden schräg gegenüber vom Krankenhaus Neukölln und unterhielt sich mit ihnen. Ein Unbekannter ging gezielt auf die Gruppe der Jugendlichen zu und feuerte mehrere Schüsse auf sie ab. Burak wurde tödlich getroffen, seine Freunde Alex und Jamal erlitten schwere Verletzungen.

Da ein öffentliches Gedenken in diesem Jahr nicht stattfinden kann, ruft die Initiative zur Aufklärung des Mordes an Burak Bektaş zu einem individuellen Gedenken auf. Nachbarinnen und Nachbarn sind aufgerufen, am Gedenkort, der an der Rudower Straße/ Möwenweg schräg gegenüber des Tatortes liegt, Blumen abzulegen.

Den Gedenkort will die Initiative mit Transparenten, Schildern und Blumen schmücken. Auf der Facebook-Seite der Initiative zur Aufklärung des Mordes an Burak Bektaş wird es Platz für digitale Audio- und Video-Botschaften geben.

=Christian Kölling=