„Grundrecht auf ‚keine Hausaufgaben‘!?“: 8. Klasse aus Neukölln gewinnt einen Hauptpreis zur politischen Bildung

Über 350 Preise, darunter 11 Klassenreisen, vergab Bundeszentrale für politische Bildung kürzlich an Schülergruppen aus der ganzen Welt. Bereits zum 49. Mal hatten alle deutschsprachigen Schulen der Welt die Chance, ein kreatives Projekt zu einem der Wettbewerbsthemen einzureichen und einen der Preise einzuheimsen,  „Die Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule Campus Efeuweg konnten es kaum fassen, als der Leiter des Schülerwettbewerbs, Hans-Georg Lambertz und die Schulstadträtin Karin Korte sie mit ihrem Gewinn überraschten. Die fünftägigen Klassenreisen sind bereits gebucht. Für die 8b der Gemeinschaftsschule Campus Efeuweg wird es nach München gehen. Sogar das Programm ist bereits organisiert und bezahlt“, teilte das Pressedezernat der Neuköllner Abteilung für Bildung, Schule, Kultur und Sport vorgestern mit.

Die Schülerinnen und Schüler der 8b entwarfen ein Lapbook  zum Thema „Grundrecht auf ‚keine Hausaufgaben‘!?“ und überzeugten die Jury insbesondere durch die ansprechende und altersgerechte Gestaltung. „Die Klasse setzte sich sehr ausgiebig mit dem Thema auseinander und ließ viele Experten aus unterschiedlichen Bereichen zu Wort kommen“, begründeten die Juroren ihre Entscheidung. Ein Lapbook ist ein didaktisches  Hilfsmittel, mit dem Wissenszuwachs präsentiert und dokumentiert werden kann. Die Arbeitsergebnisse werden  in kleinen Heftchen, Drehscheiben, Umschläge mit Inhalt und in vielen anderen Formen im Lapbook festgehalten.“

Jährlich erreicht der Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung rund 60.000 junge Menschen. Die Auswahl zwischen mehreren Themen soll ermöglichen, dass die Klassen sich für ein Thema entscheiden können, das sie tatsächlich begeistert. Vor allem Eigeninitiative und Kreativität sollen mit dem Erstellen des Projektes unter Beweis gestellt und gefördert werden, was der 8b der Gemeinschaftsschule Efeuweg und ihrer  Lehrerin Janina Bähre mit einer überraschenden Fragestellung  offenkundig gelang.

Mehr Informationen über das Lapbook der Neuköllner Schülerinnen und Schüler sowie über die Arbeiten der Gewinner aus den anderen Schulen: www.bpb.de/lernen/projekte/schuelerwettbewerb/303341/die-gewinner-innen-2019

=Christian Kölling=