Plakatwettbewerb macht für mehr Rücksicht in Rixdorf mobil

In Rixdorf ist dicke Luft: Der motorisierte Individualverkehr nimmt seit Jahren zu und die Dauerbaustelle in der Karl-Marx-Straße verleitet zusätzlich viele Autofahrer zu einem Umweg durch den Richardkiez. „Mehr Abgase, mehr Stau, mehr Gefährdungen der Kinder auf ihrem Schulweg sind ebenso das Ergebnis wie rücksichtsloses Parkverhalten und gleichzeitige Parkplatzknappheit“, schilderte mir Stephanie Piehl das tägliche Chaos im Wohngebiet rund um den Richardplatz. Ihr Fazit: „Wenn mehr Leute auf das Fahrrad umsteigen oder zu Fuß gehen, haben alle mehr vom Kiez!“

Die Graphikerin und ihre Kollegin Anna Maria Müller mobilisieren deshalb im Auftrag des Projektes „Vorfahrt für Kinder“ jetzt zu einem großen Plakatwettbewerb. „Alle Rixdorfer Kinder sind eingeladen die Vorteile nachhaltiger Mobilität bildlich darzustellen. Im Rahmen des Parking Day am 20. September 2019 werden alle entstandenen Plakate ausgestellt. Eine Jury wählt die besten Plakate aus, die dann im ganzen Kiez aufgehängt werden“, sagt Piehl.

„Gestaltet ein Bild auf einem DIN A4-Blatt im Querformat zum Motto ‚Frische Luft, statt Abgasduft‘ und reicht es bis zum 6. September 2019 ein. Alles ist erlaubt – malen, kleben, basteln, fotografieren – wir machen dann ein Plakat draus!“, fordert sie insbesondere alle Kinder auf. „Preise gibt es für die Teilnahme am Wettbewerb nicht, dafür werden die Gewinnerplakate gedruckt und längerfristig in den Fenstern und Türen der Gewerbe im Kiez platziert, um für mehr Rücksichtnahme zu werben“, erläutert Piehl weiter.

Neben der öffentlichen Ausschreibung, an der sich alle beteiligen können, finden im Sommer noch zwei Workshops zu den Themenbereichen „Geschwindigkeit und Parkverhalten“ sowie „Wie sieht ein lebenswerter Kiez aus?“ an den beiden Grundschulen im Wohnviertel statt. Die hier entstandenen Plakatmotive werden ebenfalls beim Parking Day ausgestellt. Die fünf- bis siebenköpfige Jury, deren Mitglieder derzeit ausgewählt werden, soll einen Querschnitt aller relevanten Akteure im Kiez repräsentieren.

Kinder und Erwachsene können ihr DIN A4-Bild im Querformat entweder beim QM Richardplatz Süd (Böhmische Straße 9, 12055 Berlin) abgeben oder per Email an plakatwettbewerb@mail.de schicken. Auf dem Bild bitte Namen und Alter vermerken. Einsendungen per Email bitte im Originalformat und mit einer Auflösung von mind. 300 dpi. Beiträge, die nicht den Vorgaben entsprechen, können leider nicht berücksichtigt werden.

=Christian Kölling=