Europawahl 2019: Grüne erstmals mit 27,4 % stärkste Partei in Neukölln – Die Partei mit 5,8 % deutlich vor FDP

112.890 Neuköllnerinnen und Neuköllner fanden am Sonntag den Weg ins Wahllokal oder hatten ihre Stimme für die Europawahl 2019 bereits vorher per Briefwahl abgegeben. Zwar waren das mehr Wählerinnen und Wähler im Bezirk als bei der EU-Wahl 2014, aber dennoch lag die Wahlbeteiligung mit 55,7 Prozent diesmal unter dem Berliner Durchschnitt von 60,6 Prozent.

Eine große Klatsche gab es – dem Bundestrend folgend – auch in Neukölln für die GroKo-Parteien CDU (15,9 %) und SPD (14,5 %), die die 30 Prozent-Marke als Volkspartei jetzt allenfalls noch gemeinsam erreichen würden. Ein historischer Sieg dagegen für die Grünen, die 27,4 % der Wählerstimmen erhielten und erstmals mit klarem Abstand die stärkste Partei wurden. Deutliche Verluste mit 3 % schließlich für Die Linke, die mit 10,8 % aber besser als die AfD (9,0 %) abschnitt, die von insgesamt 10.094 NeuköllnerInnen und Neuköllnern gewählt wurde.

Mit 18.6 % gaben erstaunlich viele Wählerinnen und Wähler ihre Stimme den „übrigen Parteien“, zu denen alle kleineren Parteien – mit Ausnahme der FDP (3,8 %) – gezählt werden. Deutlicher Spitzenreiter war in dieser Kategorie die Satire-Partei Die Partei, die in Neukölln 5,8 % erhielt. Erwähnenswert mit 2,1 % und 2,0 %, d. h. mit je rund 2.300 Wählern, die Tierschutzpartei und die sozialistische Europapartei DiEM25. Mehr als ein Prozent gewann unter den insgesamt 40 kandierenden Parteien schließlich nur noch die paneuropäische Partei Volt (1,2%).

=Christian Kölling=

%d Bloggern gefällt das: