„Wir können alle etwas für Bienen und Insekten tun, wenn wir unsere Balkone bepflanzen“

Großer Applaus für die Kleinen aus der Kita High-Deck-Siedlung, die gestern Vormittag zur Eröffnung des 19. Wettbewerbs für Balkone, Terrassen und Mietergärten im Nachbarschaftstreff „mittendrin“ am südlichen Ende der Sonnenallee den Besuchern ein Ständchen sangen.

Der Frühling ist da und wer im QM-Gebiet High-Deck-Siedlung/Sonnenallee Süd noch nicht mit dem Pflanzen begonnen hat, sollte sich beeilen, um Balkone, Mietergärten und Terrassen mit bunten Blüten zu verschönern.

„Wir können alle etwas für Bienen und Insekten tun, wenn wir unsere Balkone bepflanzen. Soweit ich es aus eigener Erfahrung mit meinen Blumenkästen beurteilen kann, wird es diesmal ein gutes Jahr für Erdbeeren und Schnittlauch“, sagte Stadtentwicklungsstadtrat Jochen Biedermann zur Eröffnung.

Auch in diesem Jahr sucht eine Jury wieder die Balkone und Vorgärten () mit der schönsten Außenwirkung. Die unabhängige Jury aus Bewohnern, Wohnungsunternehmen, Freilandlabor Britz und Quartiersmanagement freut sich auf alle Anmeldungen und Vorschläge. „Wir danken den drei Wohnungsunternehmen im Quartier Vonovia, EVM sowie Stadt und Land für ihre Unterstützung“, erklärte Quartiersmanagerin Ines Müller. Die Vonovia übergab für das Freilandlabor Britz einen Spendenscheck über 500 Euro an Ursula Müller, die die Einrichtung leitet.

Die Aktion „Schön wie wir“ war mit ihrem Maskottchen Lilo sowie mit zwei der neuen Lastenräder gekommen, die beim Internationalen Bund (IB) ausgeliehen werden können.

=Christian Kölling=